Innovatives Unternehmen aus Gronau im Finale für den Gründerpreis NRW
Ein Motivationskick für Alwa

Gronau -

Ein Unternehmen aus Gronau hat die große Chance auf den Gründerpreis NRW. Alwa ist mit nur noch neun Mitbewerbern im Finale. Aber was ist das eigentlich für ein Unternehmen, das im Industriegebiet an der Röntgenstraße angesiedelt ist? Von Martin Borck
Sonntag, 01.11.2020, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 01.11.2020, 21:00 Uhr
Dr. Nadin Dirkmorfeld und ihr Mann Bernd
Dr. Nadin Dirkmorfeld und ihr Mann Bernd Foto: Martin Borck
Der Firmenschriftzug „Alwa“ prangt auf der eher unscheinbaren Fassade des Gebäudes an der Röntgenstraße. Dass dort ein international aufgestelltes, hoch spezialisiertes Unternehmen seinen Sitz hat, das wissen vielleicht Insider – die meisten Gronauer allerdings dürften davon keine Ahnung haben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7659061?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker