Fußball-Weltmeister Helmut Rahn in Gronau
Durch die Hintertür aus der Zelle

Gronau -

Nicht nur aus der Zeit als aktiver Fußballer ist Helmut Rahn in Gronau in Erinnerung geblieben. Auch seine Rückkehr für einen Tag im Jahr 1985 bietet Raum für Rückblicke auf einen besonderen Fußballer. Besonders das Kabinengespräch ist aufschlussreich. Von Martin Borck, Martin Borck
Mittwoch, 18.11.2020, 07:46 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 18.11.2020, 07:46 Uhr
Das Foto entstand am Grenzübergang Glanerbrück, den Helmut Rahn mit seinem schicken Mercedes Cabriolet passierte. Der war offenbar auch ein Hingucker für die Zöllner. Der Junge, der das Auto umrundet, ist Rahns Sohn, der in Gronau zur Schule ging.
Das Foto entstand am Grenzübergang Glanerbrück, den Helmut Rahn mit seinem schicken Mercedes Cabriolet passierte. Der war offenbar auch ein Hingucker für die Zöllner. Der Junge, der das Auto umrundet, ist Rahns Sohn, der in Gronau zur Schule ging. Foto: Renate Werger
Der Fußball-Weltmeister von 1954 Helmut Rahn war nicht nur Anfang der 1960er-Jahre, als er beim SC Enschede unter Vertrag stand, immer wieder mal in Gronau. Daran erinnert sich Hans Werner Bartsch, Mitglied des Gronauer Fußballvereins Vorwärts 09. Rahn spielte damals (wie berichtet) beim SC Enschede und kehrte immer wieder mal gerne in Gronauer Gaststätten ein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7682237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7682237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker