Heute und morgen Gutscheine für Senioren-Geschenke
Wunschbaum-Aktion feiert ihren zehnten Geburtstag

Gronau -

Drei Wunschbäume, 370 Kinderwünsche und noch eine zusätzliche Aktion für Senioren. Die Bürgerstiftung lädt die Bürger ein, Wunscherfüller zu werden. Die Teilnahme ist ganz einfach.

Freitag, 27.11.2020, 06:25 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 19:09 Uhr
Die ersten Gutscheine sind bereits von den Wunschbäumen abgenommen worden.
Die ersten Gutscheine sind bereits von den Wunschbäumen abgenommen worden. Foto: Bürgerstiftung

Schon zum zehnten Mal findet in diesem Advent die Aktion „Kinderwunschbaum“ statt. Das Projekt, ursprünglich vom Stadtmarketing ins Leben gerufen, wird durch die Bürgerstiftung Gronau und ihre Helfer organisatorisch und administrativ betreut. Es hängen 370 Kinderwünsche an drei verschiedenen Weihnachtsbäumen, in der Antoniusapotheke Gronau und in den beiden Hauptstellen der Volksbank Gronau und Epe .

Um als Wunscherfüller teilzunehmen, können sich Gronauer Bürger einen Wunschzettel vom Baum nehmen. Sie besorgen das Geschenk, verpacken es schön weihnachtlich und bringen es wieder zu dem Ort zurück, von dem sie den Wunschzettel hergeholt haben. Der Wunschzettel sollte wieder an dem Geschenk angebracht sein, damit alles richtig zugeordnet werden kann.

Über die Wunschbaumaktion unterstützen die Bürger Familien, die auf Hilfe angewiesen sind und deren Kinder sich ganz besonders über diese Weihnachtsüberraschung freuen werden.

Auch in diesem Jahr dürfen Jugendliche, die von der „Hummel“ betreut werden, einen Wunschzettel an den Baum hängen. Diese Jugendlichen, die zum Teil aufgrund von Flucht oder Todesfällen keine Familie oder Eltern mehr haben, werden von der Hummel in die Verselbstständigung begleitet. Dies führt dazu, dass auch mal Haushaltsgeräte oder zweckmäßige Wünsche, wie zum Beispiel ein Wasserkocher, am Wunschbaum hängen.

Der Startschuss ist gefallen – ab sofort können alle Gronauer und Eperaner bei der Geschenkaktion mitmachen und sich an der Erfüllung der Wünsche beteiligen.

Bis zum 11. Dezember sollten alle Päckchen zu den Wunschbäumen gebracht werden, damit die Institutionen Zeit genug haben, um den Familien die Geschenke noch vor Weihnachten zu übergeben.

Beteiligt sind auch in diesem Jahr die Diakonie, der Verein Sozitaltherapeutischer Einrichtungen, das Jugendamt, die Flüchtlingshilfe, die Chance und viele Kindergärten.

Neu in diesem Jahr: Zum ersten Mal wurden die Sozialarbeiter an Gronauer Grundschulen angeschrieben. Somit hatten die Schulen die Möglichkeit, auch dort noch besonders hilfsbedürftige Kinder über die Aktion zu unterstützen. Eine Grundschule hat dieses Angebot sofort angenommen, mit den anderen Schulen wird die Stiftung für das Jahr 2021 den Ablauf organisieren und die Möglichkeit wieder anbieten.

Die Bürgerstiftung führt parallel am heutigen Freitag von 9 bis 15 Uhr in Epe in den Räumen der ehemaligen Galerie van Almsick und am morgigen Samstag auf dem Wochenmarkt eine weitere Aktion durch: Dort werden die Wunschzettel für den Senioren-Wunschbaum herausgegeben. Mit der Aktion möchten die Initiatoren einen Beitrag zur Linderung der weit verbreiteten Altersarmut leisten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker