Antonius-Hospital
Bundeswehrsoldaten unterstützen Krankenhaus-Personal im nicht-medizinischen Bereich

Gronau -

Es ist ein ungewohntes Bild: Uniformierte Soldaten im Eingangsbereich des St.-Antonius-Hospitals. Sie sind nicht als Patienten da, sondern haben eine ganz andere Funktion.
Donnerstag, 14.01.2021, 20:56 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 14.01.2021, 20:56 Uhr
Vor dem Betreten des Krankenhauses werden alle Patienten und Besucher befragt. Bei dieser Aufgabe und in anderen Tätigkeiten wird das St. Antonius-Hospital Gronau derzeit von Soldaten der Bundeswehr unterstützt.
Vor dem Betreten des Krankenhauses werden alle Patienten und Besucher befragt. Bei dieser Aufgabe und in anderen Tätigkeiten wird das St. Antonius-Hospital Gronau derzeit von Soldaten der Bundeswehr unterstützt. Foto: St.-Antonius-Hospital/Ansgar Höing

Fünf Soldaten der Bundeswehr sind seit Montag zur Unterstützung in der Bewältigung der coronabedingten Zusatzaufgaben im St.-Antonius-Hospital Gronau tätig. Grundlage für den Einsatz ist ein Amtshilfe-Verfahren, das über die Bundeswehr und den Kreis Borken organisiert wurde. Die Soldaten werden nach heutigem Stand bis Ende Februar für logistische und administrative Aufgaben eingesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7766995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker