Ehrenamtlicher Fahrdienst
Für 25 Euro zum Impfzentrum

Epe -

Einen ehrenamtlichen Fahrdienst zum Impfzentrum in Velen bietet der Caritasausschuss St. Agatha Epe in Zusammenarbeit mit dem Referat Gemeindecaritas des Caritasverbandes Ahaus/Vreden, dem Pflegeinformationszentrum des St.-Antonius-Hospitals, dem Seniorenbeirat der Stadt Gronau, der Bürgerschützengilde St. Georgi Epe, der Kirchengemeinde St. Antonius Gronau und mit Unterstützung des Eper Kfz-Services an.

Mittwoch, 03.03.2021, 06:39 Uhr
Die Hauptorganisatoren des Fahrdienstes: (v.l.): Christine Gerwing (Pflegeinformationszentrum), Martha Bösing (Seniorenbeirat), Silke Uelsmann (Gemeindecaritas), Christiane Hölscher (Pfarrgemeinde St. Agatha Epe), Silvia Frieler (Caritasausschuss St. Agatha Epe) und Michael Lindebaum (General der Bürgerschützengilde St. Georgi Epe).
Die Hauptorganisatoren des Fahrdienstes: (v.l.): Christine Gerwing (Pflegeinformationszentrum), Martha Bösing (Seniorenbeirat), Silke Uelsmann (Gemeindecaritas), Christiane Hölscher (Pfarrgemeinde St. Agatha Epe), Silvia Frieler (Caritasausschuss St. Agatha Epe) und Michael Lindebaum (General der Bürgerschützengilde St. Georgi Epe). Foto: Pfarrgemeinde St. Agatha

 

„Die Idee entstand über einen Herrn, der sich bei der Freiwilligenzentrale gemeldet und seine Bereitschaft erklärt hatte, Senioren nach Velen zum Impfzentrum zu fahren“, erklärt Silke Uelsmann vom Caritasverband Ahaus Vreden in einer Pressemitteilung. „So fehlte nur noch eine Institution, die den organisatorischen Background für diese Aktion leisten konnte“, so Uelsmann weiter. „Ich war sehr glücklich, dass Christiane Hölscher, Pastoralreferentin in St. Agatha Epe , sich direkt bereiterklärt hatte, diese Idee weiterzudenken und in Bezug auf die Coronaschutzverordnung und die versicherungstechnischen und alle weiteren Fragen, die sich bei einem solchen Vorhaben stellen, zu prüfen und zu organisieren.“

Eins kam zum anderen – und schließlich hatte sich das breite Bündnis aus der Mitte der Gesellschaft gefunden.

Interessierte, die keine andere Möglichkeit haben, zum Impfzentrum zu fahren, können den ehrenamtlichen Fahrdienst von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr unter  02562 81730 ( Caritas ) oder  02565 93081317 (Pflegeinformationszentrum) anfragen. Dort gibt es auch weitere Informationen. Um eine Fahrgelegenheit finden zu können, muss der Impftermin bei der Anmeldung noch mindestens eine Woche in der Zukunft liegen. Die Fahrten werden ehrenamtlich durchgeführt, allerdings muss eine Benzinkostenpauschale von 30 Cent pro Kilometer (insgesamt 25 Euro) für die zur Fahrt eingesetzten Bullis erhoben werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7846449?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker