Vater half bei ungeplanter Hausgeburt
Zwillinge hatten es eilig

Epe -

Eigentlich hätten die Zwillinge im Coesfelder Krankenhaus zur Welt kommen sollen. Doch Cattleya und Mika wollten offenbar lieber in Epe geboren werden. Was am Freitagmorgen für einige Aufregung sorgte. Von Rainer Nix
Freitag, 05.03.2021, 17:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.03.2021, 17:02 Uhr
Die Zwillinge schlummern friedlich und haben von der Aufregung um ihre Geburt wohl nichts mitbekommen.
Die Zwillinge schlummern friedlich und haben von der Aufregung um ihre Geburt wohl nichts mitbekommen. Foto: privat
Am Freitagmittag war Welt wieder in Ordnung und Ruhe kehrte ein. Mutter Claudia Arpaz-Sprey lag mit ihren neugeborenen Zwillingen im Gronauer Krankenhaus und erholte sich von einer Entbindung, die anders geplant war, nämlich im Coesfelder Krankenhaus – und nicht zuhause in Epe. Doch die Zwillinge wollten nicht warten. „Am Morgen gegen 5 Uhr platzte bei meiner Frau die Fruchtblase, und das im WC-Raum“, berichtet der stolze Vater Hendrik Sprey.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7852525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7852525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker