Polizei testet stichprobenartig
Coronatest bei Einreise aus den Niederlanden erforderlich

Gronau -

Mal eben kurz über die Grenze ist seit Dienstag nicht mehr. Bei der Einreise aus den Niederlanden nach Deutschland muss man einen negativen Coronatest vorlegen können. Von Martin Borck
Dienstag, 06.04.2021, 10:04 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 06.04.2021, 10:04 Uhr
Lange Schlangen bildeten sich am Ostermontag vor der Tankstelle an der Enscheder Straße.
Lange Schlangen bildeten sich am Ostermontag vor der Tankstelle an der Enscheder Straße. Foto: Martin Borck
Das Verhältnis zwischen weißen und gelben Autokennzeichen  auf den Parkplätzen der Gronauer Discountermeile an der Königstraße ist ein guter Indikator: Dort, wo sonst bis zu 75 Prozent Fahrzeuge niederländischer Kunden stehen, verlieren sich am Osterdienstag nur wenige Autos von jenseits der Grenze. Anzeichen dafür, dass sich dort die Testpflicht bei der Einreise nach Deutschland herumgesprochen hat. Eine kurze Stichprobe untermauert die Vermutung: Drei von vier Befragten aus dem Nachbarland zeigen ein gültiges, negatives Testergebnis vor. „Ich arbeite in Gronau und bin bei meinem Arbeitgeber getestet worden“, sagt eine junge Frau. Sie nutzt ihre „Reisefreiheit“, um am Mittag kurz Einkäufe zu tätigen.  Am Ostermontag waren die Schlangen niederländischer Fahrzeuge vor den Gronauer Tankstellen noch länger als sonst gewesen: Die Fahrer nutzten die letzte Gelegenheit, ohne Test-Verwicklungen ihre Autos vollzutanken.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7902510?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7902510?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker