Antrag auf projektbezogenen Bebauungsplan gestellt
Pläne für Aldi an der Oststraße

Epe -

Mehr Frequenz selbst in die Merschstraße zu bringen lautet das vollmundige Versprecher von Investoren, die für einen Aldi-Markt innenstadtnäher als derzeit an der Oststraße ein neues Geschäft errichten wollen. Dafür müssten zwei weitere alte Häuser abgerissen werden. Von Martin Borck, Martin Borck
Mittwoch, 14.04.2021, 09:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.04.2021, 09:50 Uhr
Drei Gebäude an der Oststraße müssten weichen, wenn die Pläne für den Aldi-Markt verwirklicht werden sollen.
Drei Gebäude an der Oststraße müssten weichen, wenn die Pläne für den Aldi-Markt verwirklicht werden sollen. Foto: Martin Borck
Derzeit stehen auf dem Gelände an der Oststraße zwei alte Wohnhäuser. Ob das so bleibt, oder ob diese Häuser verschwinden und im rückwärtigen Bereich in absehbarer Zeit ein Aldi-Markt mit 1200 Quadratmetern Fläche nebst Parkplätzen gebaut wird, ist Gegenstand politischer Beratungen. Der Bau- und Planungsausschuss wird sich am kommenden Montag mit einem Antrag auf einen projektbezogenen Angebots-Bebauungsplan beschäftigen. „Frequenz ins Zentrum von Epe“ Die Antragsteller wollen eigner Aussage zufolge mit dem Projekt „Frequenz ins Zentrum von Epe“ bringen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7914743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker