Brand an der Corona-Teststation schon zweiter Vorfall
Polizei vermutet politischen Hintergrund

Epe -

Waren Coronaleugner am Werk? Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist die Drive-Thru-Teststation in Epe beschädigt worden.

Montag, 19.04.2021, 16:42 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 20:28 Uhr
An der Corona-Teststation entstand Sachschaden.
An der Corona-Teststation entstand Sachschaden. Foto: Feuerwehr Gronau

Der Brand in der Corona-Teststation auf dem Festplatz an der Ahauser Straße in Epe am Sonntagmorgen hat vermutlich einen politischen Hintergrund. In diese Richtung ermittelt auf jeden Fall die Polizei in Münster, die den Fall übernommen hat.

Ausschlaggebend für die Entscheidung ist die Tatsache, dass es bereits die zweite gegen die Teststation gerichtete Aktion war. Eine Woche zuvor war der Pavillon aufgeschlitzt worden, wie eine Sprecherin der Polizei Münster bestätigte.

Ein Bekennerschreiben oder ähnliches liege der Polizei nicht vor. Sie bittet um Zeugenhinweise. Entdeckt worden war der Brand wie berichtet am Sonntag gegen 8 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker