Prozessauftakt wegen schweren Raubes
Mit Krawatten an Stuhl gefesselt

Gronau/Münster -

Opfer eines Verbrechens wurde ein Gronauer. Er wurde nachts im eigenen Haus überfallen und gezwungen, seine Wertsachen herauszugeben. Ein mutmaßlicher Täter muss sich nun vor dem Landgericht verantworten – mehr als sieben Jahre nach der Tat. Von Klaus Möllers
Mittwoch, 21.04.2021, 17:23 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.04.2021, 17:23 Uhr
Prozessauftakt wegen schweren Raubes: Mit Krawatten an Stuhl gefesselt
Obwohl er seine Wertgegenstände gut gesichert hatte, ist ein Gronauer in seinem Einfamilienhaus Opfer eines Einbruchsdiebstahls geworden, bei dem Uhren, Schmuck und Geld entwendet wurden. Maskierte Täter sollen ihn mit einer Schusswaffe bedroht und mit Krawatten an einen Bürostuhl gefesselt haben. Seit Mittwoch verhandelt das Landgericht Münster den Fall, in dem ein 40 Jahre alter Mann angeklagt ist, zusammen mit zwei weiteren Tätern den schweren Raub begangen zu haben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7928727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7928727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker