Knappe Mehrheit im Rat für Haushaltsentwurf
Etat mit 10,5-Millionen-Lücke

Gronau -

10,5 Millionen Euro beträgt die offizielle Lücke im Haushalt der Stadt Gronau. Wenn die in einem Sonderhaushalt auslagerbaren Beträge dazu gerechnet werden, sogar 18 Millionen Euro. Für das Zahlenwerk gab es eine nur denkbar knappe Mehrheit. Von Martin Borck
Donnerstag, 29.04.2021, 19:38 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 29.04.2021, 19:38 Uhr
Es geht um viel Geld beim Haushalt der Stadt.
Es geht um viel Geld beim Haushalt der Stadt. Foto: Katrin Jünemann
Mit einer äußerst knappen Mehrheit hat der Rat am Mittwochabend den Haushaltsentwurf verabschiedet: 22 anwesende Mitglied der CDU, UWG, FDP und Pro Bürgerschaft stimmten dafür, SPD, WEG, Grüne, GAL/Linke und AfD dagegen. Zwei CDU-Ratsmitglieder, ein FDP-Mann und eine SPD-Ratsfrau fehlten wegen Krankheit. Außergewöhnlich knapp Nicht nur das knappe Ergebnis war außergewöhnlich. Dass die Abstimmung ohne mündlich vorgetragene Haushaltsreden und Aussprache erfolgte, war ein nie dagewesener Umstand.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7942031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7942031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker