Giora Feidman und Gitanes Blondes
Musik als Sprache der Seele

Gronau -

Kaum beschreibbar, was Giora Feidman mit seiner Klarinette anstellt. Ob sie lacht, weint oder schlichtweg nur erzählt – die Konzertbesucher sind immer wieder aufs Neue verblüfft. So bestimmt auch am 29. April (Montag), wenn er zusammen mit der Formation „Gitanes Blondes“ aus München im Rahmen des Jazzfests Gronau auftritt.

Sonntag, 17.03.2019, 08:00 Uhr
Klarinettist Giora Feidman mit den „Gitanes Blondes“
Klarinettist Giora Feidman mit den „Gitanes Blondes“ Foto: Chr. Debus

Der 1936 als Sohn jüdischer Einwanderer in Argentinien geborene Feidman wurde schon in seiner Jugend durch die spezifisch jüdische Musiktradition des Klezmer geprägt. Er erhielt eine klassische Musikausbildung und arbeitete in seiner fast 20-jährigen Orchesterzugehörigkeit mit allen bedeutenden Dirigenten seiner Zeit. Anfang der 70er-Jahre begann er eine Solokarriere und entwickelte in dieser Zeit sein Verständnis von Musik als der „Sprache der innersten Seele“, als ein Mittel der Verständigung, das alle Grenzen überwindet.

Giora Feidman ist Künstler, Entdecker und Ereignis zugleich, ein rastloser Botschafter mit einem Spiel von unverminderter Anziehungskraft. Und immer wieder hält er Ausschau nach Möglichkeiten, seine Musik im neuen Gewand zu präsentieren. Sein Anspruch auf Vielseitigkeit, seine eigenen innovativen Interpretationen von Tango, Jazz, Klassik oder Klezmer fügen sich zu einem großen und großartigen Gesamtwerk zusammen. In einer Welt, in der ein großer Teil der Musik austauschbar geworden ist und genauso gut von einem anderen Interpreten eingespielt werden könnte, bleibt Giora Feidman stets unverkennbar. Niemand spielt die Klarinette so wie er.

Mario Korunic an der Violine, Konstantin Ischenko am Akkordeon, der Gitarrist Christoph Peters und der Kontrabassist Simon Ackermann bieten Giora Feidman den instrumentalen Boden, auf dem er seine ganze Kunst entfalten kann.

Feidman sucht den musikalischen Dialog mit seinen Weggefährten. In diesem natürlich gewachsenen Miteinander kann jeder einzelne Musiker seine ganzen Qualitäten einbringen, sodass ein lebendiges und farbenreiches Musikerlebnis garantiert ist.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Bürgerhalle. Karten (Sitzplatz) gibt es im Vorverkauf für 29,50 Euro plus Gebühren u.a beim Touristikservice am Bahnhof.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6479747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F685752%2F
Handwerker im Endspurt
Die Bauarbeiten gehen in den Endspurt im „Spatzl Bayrisches Wirtshaus im Kruse Baimken“.
Nachrichten-Ticker