Malwettbewerb
Kinder beweisen kreative Vielfalt

Heek-Nienborg -

Anastasia Bornholdt heißt die Gesamtsiegerin beim 42. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken auf regionaler Ebene. Die Schülerin der Klasse 1a der Bischof-Martin-Grundschule Nienborg überzeugte die Jury mit ihrem Bild.

Mittwoch, 18.04.2012, 10:04 Uhr

Malwettbewerb : Kinder beweisen kreative Vielfalt
Foto mit allen Siegern, Rektorin Gabriele Hinze (3.v.l.) und den Volksbank-Mitarbeitern Sonja Benning (2.v.r.) und Jürgen Tillack (4.v.r.). Siegerin Anastasia Bornholdt steht mit ihrem Waveboard im Zentrum der Gruppe. Foto: Martin Mensing

Die Jury bestand aus dem Lehrerkollegium der Grundschule um Rektorin Gabriele Hinze und den Mitarbeitern der Volksbank Gronau-Ahaus, Geschäftsstelle Nienborg , Sonja Benning und Jürgen Tillack.

Gekonnt und detailgetreu setzte sich die achtjährige Schülerin – wie ihre Mitschüler – künstlerisch mit dem Thema „Jung und Alt – Gestalte, was uns verbindet“ im Malwettbewerb auseinander und fasste ihre Erlebnisse und Gedanken im Bild zusammen. Anastasia zeichnete eine Situation, in der eine Frau mit einem Kind an der Hand einen schwarzen Hund ausführen. Gekonnt setzte sie auch den Hintergrund mit Sonne, Wolken, einem Haus, einem Auto und Grünanlagen in Szene.

Die Jury hatte dabei keine leichte Aufgabe, die Sieger der einzelnen Klassen und die Gesamtsiegerin zu ermitteln, zeugten alle Bilder doch von einer breit gefächerten Kreativität. Im Rahmen der Feierstunde mit Gesangseinlagen der Schüler- und Lehrerschaft überreichten Sonja Benning und Jürgen Tillack den Siegern als Auszeichnung eine Urkunde und Geschenke.

Anastasia Bornholdt zum Beispiel freute sich über ein Waveboard. Ihr Siegerbild wird nun durch die Jury auf Landesebene bewertet. Die Bundesbewertung erfolgt Ende Mai und die internationale Jurierung im Juni in Österreich.

Den Anspruch, den die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem Wettbewerb verbinden, ist, Kindern und Jugendlichen ein Experimentierfeld für ihre Kreativität zu bieten und sich nachhaltig für die Bewusstseinsförderung und Persönlichkeitsentwicklung der jungen Leute einzusetzen. Die jährlich wechselnden Wettbewerbsthemen greifen dabei wichtige aktuelle Probleme und Ereignisse auf. Traditionell wird der Wettbewerb in den Schulunterricht einbezogen, so auch in der Nienborger Grundschule.

► Folgende Schülerinnen und Schüler wurden zu Siegern gekürt: Anastasia Bornholdt und Simon Fiebranz (Klasse 1a), Finn Garbe und Erik Ostendorf (Klasse 1b), Gerrit Lütke-Wissing und Eva Terwolbeck (Klasse 2a), Hanna Wolters und Roman Borgert (Klasse 2b), Marlene Holtkamp und Maxima Steinweg (Klasse 3a), Lea Schulze-Wilmert und Alina Schepers (Klasse 3b), Oskar Wiemers und Agnesse Schock (Klasse 4a).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/704838?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F697193%2F703715%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker