Nienborg
Hospizverein besucht Bestattungsinstitut

Heek -

Ein Radausflug des Hospizvereins Heek/Nienborg hatte das Bestattungsinstitut Lindebaum in Epe zum Ziel. Die Ehrenamtlichen aus der Sterbebegleitung verschafften sich dort einen Überblick in Bezug auf fortschrittliche und innovative Trauer- und Bestattungskultur. Seit 2014 gibt es das „Haus des Abschieds“, wo in Räumen mit Wohlfühl-Ambiente der letzte Abschied vom verstorbenen Angehörigen möglich ist. Ebenfalls finden dort auf Wunsch auch christliche oder weltliche Trauerfeiern statt. Nach der Besichtigung des Hygieneraumes, der Ruhe- und der Abschiedsräume sowie der Sarg- und Urnenausstellung endete der informative Nachmittag mit einem Kaffeetrinken.

Freitag, 17.06.2016, 17:06 Uhr

Ein Radausflug zum Bestattungsinstitut Lindebaum unternahmen die Mitglieder des Hospizvereins Heek/Nienborg.
Ein Radausflug zum Bestattungsinstitut Lindebaum unternahmen die Mitglieder des Hospizvereins Heek/Nienborg. Foto: Lindebaum
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4085947?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F4848901%2F4848908%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker