Sitzung des Bauausschusses in Heek
Für ein schöneres Ortsbild

Heek/Nienborg -

Die Ortseingänge in Heek und Nienborg sollen wieder schöner werden, findet der Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus Heek. Eine Idee hat der Verein der Gemeinde Heek schon vorgelegt: In einem Antrag sprechen sich die Mitglieder für neue Ortseingangstafeln aus. Dieser wurde am Mittwoch im Ausschuss für Planen, Bauen, Umwelt und Denkmalpflege diskutiert.

Freitag, 09.09.2016, 06:09 Uhr

Die Ortseingangstafeln wie diese an der Eper Straße in Nienborg sollen im nächsten Jahr erneuert werden. Die Anregung hierzu kam vom Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus, der auch den Entwurf für Heek erstellte.
Die Ortseingangstafeln wie diese an der Eper Straße in Nienborg sollen im nächsten Jahr erneuert werden. Die Anregung hierzu kam vom Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus, der auch den Entwurf für Heek erstellte. Foto: Mareike Katerkamp/Grafik: Gemeinde

„Die alten Ortseingangsschilder haben ihr Lebenszyklusende erreicht“, heißt es in dem Antrag. Damals wurden die Tafeln in Eigenleistung von Bauhof und Heimatverein errichtet. In Heek steht derzeit nur noch ein Holzschild mit Satteldach an der Ahler Straße, die anderen wurden abgebaut.

Auch der Heimatverein Nienborg sei an neuen Schildern interessiert, sagte Ralf Münstermann vom Heeker Heimatverein während des Ausschusses. In Nienborg gibt es noch zwei dieser Holzkonstruktionen, eines an der Eper Straße sowie eines an der Ochtruper Straße. Termine wie etwa das Frühjahrskonzert des Musikvereins werden dort regelmäßig angekündigt. Beide sind 1998 zum 800. Ortsjubiläum aufgestellt worden. Schild Nummer drei an der Ortsgrenze zu Heek wurde wegen wetterbedingter Schäden abgebaut.

Geht es nach dem Heimat- und Schützenverein, sollen in Heek bald außer der Tafel an der Ahler Straße zwei weitere stehen – zum Beispiel nahe der Kreisverkehre an den Ortsgrenzen. Als Entwürfe schlagen sie Schilder aus Cortenstahl vor, mit einem Beschriftungsfeld aus Kunststoff als Einschiebeelement (siehe Grafik im Bild). Zudem erklärte sich der Verein bereit, die neuen Schilder aufzustellen. Dementsprechend schlug die Verwaltung vor, dass die Gemeinde die Materialkosten trägt. Geschätzte Aufwendungen pro Schild: 1500 Euro – macht demnach 9000 Euro für jeweils drei Tafeln in Heek und Nienborg.

Ausschuss und Bürgermeister standen dem Antrag durchweg positiv gegenüber, die Mitglieder machten lediglich eine Anmerkung: „Als Motiv für das Beschriftungsfeld sollten wir das Logo der Gemeinde Heek einheitlich wählen, auch in Nienborg“, sagte Hermann-Josef Schepers (SPD) in Übereinstimmung mit den CDU-Vertretern. Die Kosten für sechs Schilder sollen nun mit in die Beratungen zum Haushaltsplan für 2017 aufgenommen werden.

Ebenso diskutiert wurde das Beleuchtungskonzept an der Nienborger Hauptstraße, das unter anderem die Burg sowie die Hauptstraße in Szene setzen soll. Bei der Konzepterstellung will Sabine Nöldemann vom Bauamt mit einem örtlichen Installationsbetrieb zusammenarbeiten, wie sie sagte. Das vormals erstellte Konzept von der Wuppertaler Dinnebier-Licht GmbH habe noch nicht überzeugt. „Alle Beteiligten sollten der Idee positiv gegenüberstehen“, so Bürgermeister Weilinghoff.

Thema war dabei auch die Nienborger Straßenbeleuchtung. Nach Angaben von Thorsten Meyer vom Bauamt soll sie bis zum Jahresende erneuert werden. Hier wurde im Vorfeld bereits über Blumenkästen an den Laternen nachgedacht. „Das würde hohe Lasten für die Laternen zur Folge haben. Wenn man die doppelte oder dreifache Materialstärke nimmt, wird das um einiges teurer“, sagte Meyer. Jörg Rosery ( CDU ) merkte dennoch an: „Wenn wir nur eine geringe Stärke nehmen, würden wir uns die Möglichkeit mit den Blumenkästen über Jahre verbauen.“ Da sich die Diskussion aus einer Anfrage entwickelt hatte, einigte sich der Ausschuss darauf, das Thema für die nächste Sitzung auf die Tagesordnung zu setzen. Bis dahin sollen auch Daten über die Statik der Masten und deren Kosten vorliegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4289883?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F4848901%2F4848905%2F
Nachrichten-Ticker