Projekttage an der Kreuzschule
Markt der Kulturen: 28 Länder, ein Europa

Heek -

Es weihnachtet sehr. Zumindest bei den Finnen. Immerhin wohnt hier der Weihnachtsmann, erklären Merle und Johanna aus der Klasse 9c. Und der hat heute einen Abstecher nach Heek gemacht. Ebenso wie Fußballspieler Christiano Ronaldo, der beim Markt der Kulturen das Land Portugal repräsentiert.

Mittwoch, 10.05.2017, 14:05 Uhr

Finnland und Weihnachten gehören zusammen, dachten sich die Schüler der Klasse 9c – und nahmen fürs Foto an ihrem Schlitten Platz. Die 9a trug während der Projekttage zahlreiche Informationen über Malta zusammen. Ihr eigenes Brandenburger Tor baute sich die Klasse 6b. Ihr wurde das Land Deutschland zugelost.
Finnland und Weihnachten gehören zusammen, dachten sich die Schüler der Klasse 9c – und nahmen fürs Foto an ihrem Schlitten Platz. Die 9a trug während der Projekttage zahlreiche Informationen über Malta zusammen. Ihr eigenes Brandenburger Tor baute sich die Klasse 6b. Ihr wurde das Land Deutschland zugelost. Foto: Mareike Katerkamp

Es weihnachtet sehr. Zumindest bei den Finnen. Immerhin wohnt hier der Weihnachtsmann, erklären Merle und Johanna aus der Klasse 9c. Und der hat heute einen Abstecher nach Heek gemacht: in Gestalt der Schülerin Hedda, mit rotem Gewand und weißem Rauschebart. Auch an einen Schlitten haben die Neuntklässler gedacht. Der steht vollgepackt mit Geschenken neben ihrem Stand und soll noch am selben Tag versteigert werden. Und für jene, die mit Weihnachten im Frühling nicht so recht etwas anfangen können, stehen zahlreiche Schalen mit Lakritz bereit. Denn auch das ist „typisch finnisch“, so die Neuntklässlerinnen.

Projekttage zum Thema Europa

Ihr Stand ist einer von 28, den die Schüler zum Abschluss der Projekttage zum Thema Europa auf dem Hof der Kreuzschule präsentieren. Jedes Land der Europäischen Union hat seinen eigenen, mit landestypischen Dingen, die die Klassen nun auf verschiedenste Weisen präsentieren. Zwei Tage lang haben die Schüler im Vorfeld gewerkelt, gemalt, gebastelt und gebacken. Nun stehen sie inmitten des Markts der Kulturen und repräsentieren „ihr“ Land.

Auch Arbeit abseits der regulären Unterrichtsstunden haben einige Schüler nicht gescheut, wie Lehrer Kai Großkopf erzählt. Gemeinsam mit Kollegin Elisabeth Wiegering ist er für die Projektleitung zuständig. „Mit diesem Markt wollen wir die Vielfalt der Mitgliedsstaaten bekannt machen“, sagt Großkopf. Und Schulleiterin Martina John ergänzt: „Seit Wochen haben wir eine wunderbare Atmosphäre hier an der Schule.“

Verschiedene Kulturen, verschiedenes Essen

Rund um die Stände tummeln sich noch weitere Gäste. Die Partnerschule aus den Niederlanden ist zu Besuch, ebenso die Kinder der Grundschulen aus Heek, Nienborg und Metelen. Die Gäste entdecken jedes Land für sich. Und merken schnell – Kultur hat immer auch etwas mit Essen zu tun. Bei den Maltesern gibt es Bruschetta, bei den Engländern die traditionellen Scones mit schwarzem Tee, bei den Deutschen Berliner mit Puderzucker.

Auch der Sport spielt bei vielen eine Rolle. Die Schüler der 9b etwa haben sich ihren eigenen Cristiano Ronaldo gebaut, aus Holz, Stroh und Pappmaschee – stellvertretend für das Land Portugal. Und die Achtklässler laden am Stand zu Schweden zum Wikingerschach ein.

Brandenburger Tor aus Schuhkartons

„Die Vorbereitungen haben Spaß gemacht. Es war mal was anderes und alle haben gut zusammengearbeitet“, findet die 15-jährige Nadine. So war es auch bei der Klasse 6b, die sich während der Projekttage mit Deutschland auseinandersetzte. Doch was repräsentiert Deutschland am besten? Das Brandenburger Tor, dachten sich die Schüler. Also bauten sie es mit Schuhkartons nach – inklusive der Quadriga, bei der Barbie vier Spielzeugpferde lenkt.

Die ehemalige Europaabgeordnete Jutta Haug ist ebenfalls vor Ort – und nutzt die Chance für ein Plädoyer für Europa. „Ihr setzt ein Zeichen für ein geeintes Europa“, lobt Haug die Schüler und betont: „Europa ist kein vergangenes Projekt, Europa ist ein Zukunftsprojekt.“

Das soll es auch für die Kreuzschule sein. Im nächsten Jahr wird es wieder Projekttage zum Thema Europa geben. Und noch ein Ziel ist anvisiert: Die Kreuzschule will Europaschule werden.

Markt der Kulturen an der Kreuzschule

1/23
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
  • Mit einem Markt der Kulturen haben die Schüler der Kreuzschule den Europatag gefeiert. Foto: Mareike Katerkamp
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4824757?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker