Wahlparty bei Hovestadt in Ahle
Wermer: „Spannend, wie es weitergeht“

Heek -

Für Heike Wermer ist es wie ein klarer Sieg nach einem Heimspiel: Als sie am Sonntagabend beim Ausflugslokal Hovestadt in Ahle eintrifft, gibt es kein Halten mehr: Knapp 200 Leute warten dort auf „ihre“ Heike, bejubeln den Triumph der 29-jährigen CDU-Kandidatin, stoßen mit ihr an.

Montag, 15.05.2017, 12:05 Uhr

Eine Torte zum Wahlsieg gab es am Sonntagabend für Heike Wermer. Gemeinsam mit der Familie, Freunden und Unterstützern feierte sie im Ausflugslokal Hovestadt.
Eine Torte zum Wahlsieg gab es am Sonntagabend für Heike Wermer. Gemeinsam mit der Familie, Freunden und Unterstützern feierte sie im Ausflugslokal Hovestadt. Foto: Mareike Katerkamp

„Der Empfang war grandios“, schwärmt Heike Wermer . Familie, Freunde, Parteikollegen, Anhänger der Jungen Union , weitere Unterstützer – „Der ganze Saal war voll“, so Wermer.

Zuvor hatte sich die CDU-Frau vom Kreishaus in Borken aufgemacht, schon im Auto fehlen ihr die Worte. Noch ist nicht alles ausgezählt, immer wieder kommen neue Ergebnisse rein. Stadtlohn, Vreden, Ledgen, Schöppingen, Heek, Ahaus, Gronau: Am Ende siegt Heike Wermer in allen Kommunen des Wahlkreises 78 Borken II. „Da kamen auch mir die Tränen“, erzählt Wermer freimütig. All die Anspannung der vergangenen Wochen fiel von der gebürtigen Ahlerin ab.

Eigene Torte zum Wahlsieg

Denn viel geschlafen hatte Wermer in den vergangenen Wochen nicht. Morgens um fünf Uhr standen sie und ihr Wahlkampfteam auf, verteilten Kaffee an den Bahnhöfen, gingen in den Wohnbezirken von Tür zu Tür, bauten nachmittags ihre Ständen in den Innenstädten auf. „Heike war wirklich sehr fleißig“, sagen Wermers Anhänger von der Jungen Union Heek-Nienborg am Sonntagabend. Das hat sich nun ausgezahlt.

Markus und Heike Wermer bei der Wahlparty in Ahle.

Markus und Heike Wermer bei der Wahlparty in Ahle. Foto: Mareike Katerkamp

In Ahaus war Wermer am Samstag noch einmal unterwegs und verteilte Amerikaner mit dem Schriftzug „Heike wählen“. Zum Wahlsieg am Sonntag bekommt sie dann ihre eigene Torte: von Bäckermeister Manfred Verweyen aus Ahaus gebacken, verziert mit ihrem Wahlkampffoto.

Am Dienstag ist die erste Fraktionssitzung der CDU-Landtagsfraktion. „Es ist spannend, wie es weitergeht“, so Wermer. Ihre offizielle Vereidigung ist am 1. Juni.

Doch am Sonntagabend steht für die 29-Jährige erst einmal das Feiern im Vordergrund. „Ich kann erst morgen wieder klar denken“, sagt Wermer und lacht. Dann wird sie von den restlichen Feiernden wieder auf die Tanzfläche geholt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4835784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker