Benefizkonzert mit Luftwaffenmusikkorps
Musik für die Jugendmusik in Heek

HEEK -

Ohne talentierten und engagierten Nachwuchs gibt es auf Dauer keinen Musikverein. Diese Erkenntnis bewegte im Jahr 2000 den damaligen Vorstand des Musikvereins Heek dazu, das bis heute bestehende Jugendorchester zu gründen. Für die Jugend gibt es nun ein besonderes Konzert.

Mittwoch, 17.05.2017, 06:05 Uhr

Das Luftwaffenmusikkorps Münster spielt am Freitag in der Turnhalle der Kreuzschule ein Benefizkonzert zugunsten der Jugendarbeit im Musikverein Heek. Neben Proben und Auftritten gehören dazu auch Ausflüge (kl. Foto)
Das Luftwaffenmusikkorps Münster spielt am Freitag in der Turnhalle der Kreuzschule ein Benefizkonzert zugunsten der Jugendarbeit im Musikverein Heek. Neben Proben und Auftritten gehören dazu auch Ausflüge (kl. Foto) Foto: Luftwaffenmusikkorps/privat

Aktuell finden dort 27 Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren Spaß am Musizieren. Aus Anlass seines 125-jährigen Bestehens veranstaltet der Musikverein am Freitag ein Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster – zugunsten der Jugendarbeit.

„Wie können wir die Jugendlichen früher für den Musikverein begeistern?“, hätten sich die Aktiven seinerzeit gefragt, berichtet Jugendwartin Katharina Hollekamp. Mit der Gründung des Jugendorchesters unter Leitung von Olaf Rösner und Klaus Blömer fand sich die Lösung. Ihr Ziel war es, junge, talentierte Musiker an das Niveau des großen Orchesters heranzuführen. „Es ist wichtig, Kindern neben dem Üben zu Hause eine Möglichkeit zu bieten, zusammen zu musizieren“, fanden Rösner und Blömer.

Anfang 2004 übernahm Bettina Bockhold aus Legden das Jugendorchester. „Ich spiele selbst gerne in einem Orchester und freue mich, wenn ich Kinder und Jugendliche an bestimmte Musikstücke heranführen und für das gemeinsame Musizieren im Orchester begeistern kann“, erinnert sie sich. Sie selbst misst der Arbeit im Jugendorchester einen hohen Stellenwert bei. „Die Kinder und Jugendlichen machen wichtige soziale Erfahrungen und bauen ein Gemeinschaftsgefühl auf“.

Von 2006 bis 2012 leitete Robert de Boer das Jugendorchester. Aktuell ist Paul Kempes dessen musikalischer Leiter.

„Am Anfang war es wichtig, sehr leichte Stücke zu finden, um die Kinder erst einmal an das Zusammenspiel im Orchester heranzuführen“, erinnern sich Olaf Rösner und Paul Blömer. „Ansonsten haben wir uns von dem, was wir bei Konzerten benachbarter Vereine gehört haben, inspirieren lassen.“

Bettina Bockhold entschied sich, Stücke auszuwählen, die die Kinder ansprachen, um einen persönlichen Bezug aufzubauen. Und: „Es sollten Stimmen mit unterschiedlichem Niveau vorhanden sein, damit jeder seinen Fähigkeiten entsprechend mitspielen konnte.“

Um weitere Jugendliche für das Jugendorchester zu begeistern, veranstaltet der Musikverein Heek neben dem alljährlichen Sommernachtsball und dem Jahreskonzert in jedem Frühjahr einen Vorspieltag in der Kreuzschule. Neben dem Jugendorchester, das ausgewählte Stücke spielt, zeigen Musikschüler ihr Können und Dozenten stehen Rede und Antwort.

In Kooperation mit dem Volksmusikerbund bietet der Musikverein Heek auch D-Lehrgänge an. Jugendliche, die im großen Orchester mitspielen wollen, sollten das D1-Abzeichen ablegen. Wie groß die Nachfrage ist, zeigt die Tatsache, dass in der Vergangenheit regelmäßig Lehrgänge direkt in Heek angeboten werden konnten.

Doch es gibt nicht nur Proben, Kurse und Auftritte: Regelmäßig werden zur Stärkung der Gemeinschaft kleine Tagesausflüge veranstaltet. Vor allem der Movie-Park in Bottrop ist sehr beliebt. Vor einigen Jahren hat das Jugendorchester auch das Musical „Starlight-Express“ in Bochum besucht.

Hinzu kommen seit einigen Jahren gemeinsame Intensivprobenwochenenden. Hier fahren die Jugendlichen in Begleitung von Dozenten und Mitgliedern des Musikvereins in eine Jugendherberge, proben dort Stücke für das Jahreskonzert und verbringen gesellige Stunden miteinander.

► Am Freitag (19. Mai), 19.30 Uhr spielt das Luftwaffenmusikkorps Münster in der Turnhalle der Kreuzschule. Die Einnahmen kommen dem Jugendorchester zugute. Karten: 15 Euro (Schüler, Studenten, Soldaten zehn Euro).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4839381?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker