Neue Messdiener in Nienborg
Echte Gemeinschaft dank „Mitarbeitern“

Nienborg -

Die Abendsonne strahlte mit den Messdienern um die Wette, als sie sich für ein Foto vorm Hauptportal der St.-Peter-und-Paul-Kirche aufstellten. Voller Freude nahm die Kirchengemeinde Heilig Kreuz am Samstagabend in einer feierlichen Abendmesse sieben neue Messdiener und Messdienerinnen in ihre Gemeinschaft auf.

Montag, 16.10.2017, 06:10 Uhr

Strahlen mit der Sonne um die Wette: neue und „alte“ Messdiener mit Pater Joy vor dem Hauptportal der Kirche.
Strahlen mit der Sonne um die Wette: neue und „alte“ Messdiener mit Pater Joy vor dem Hauptportal der Kirche. Foto: Gabi Wolters

Gut vorbereitet von einem Team aus den Reihen der Nienborger Messdiener ( Alina Kuhnert , Theresa Mieling , Eva Terwolbeck, Vera Terwolbeck, Lena Terwolbeck, Inke Pieper und Paul Lammers) dürfen sie ab jetzt den Priester am Altar unterstützen.

Pater Joy machte in seiner Predigt noch einmal klar, wie wichtig die Messdiener (und auch alle anderen Ehrenamtlichen) für eine gemeinschaftliche Messfeier sind. Er könne auch allein am Altar stehen und die Messe zelebrieren – eine richtige Gemeinschaft würde es aber erst, wenn er durch die Messdiener unterstützt würde. Dafür sei der Dienst seiner „Mitarbeiter“ am Altar – egal ob Messdiener, Lektor oder Kommunionhelfer – eben so wichtig, dass man Gemeinschaft lebt, gemeinschaftlich die Messe feiert und zelebriert.

Sein Dank galt neben dem Vorbereitungsteam auch den Eltern und Familien der neuen Messdiener, denn sie trügen mit ihrer Bereitschaft und ihrem Engagement zu diesem Dienst bei, heißt es in einem Bericht aus der Gemeinde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5225285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker