Ehemaliges Hülsta-Gelände
Abriss des Spänebunkers steht bevor

Heek -

Findet sich nicht doch noch ein Investor oder Betreiber für den Spänebunker, wird dieser in naher Zukunft abgerissen. Anfang Oktober soll mit dem Abriss der ehemaligen Heizungsanlage auf dem Hülsta-Gelände begonnen werden.

Freitag, 14.09.2018, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 10:00 Uhr

Findet sich nicht doch noch ein Investor oder Betreiber für den Spänebunker, wird dieser in naher Zukunft abgerissen. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Bauausschusses am Mittwochabend.

Dabei standen sie der Anregung eines Bürgers durchaus positiv gegenüber, der vorschlug, den Turm zu erhalten und anderweitig zu nutzen. Allerdings nur unter der Prämisse, dass die Gemeinde dabei nicht als Betreiber auftritt. Doch Interessenten haben sich bislang nicht bei der Verwaltung gemeldet.

Und Anfang Oktober soll mit dem Abriss der ehemaligen Heizungsanlage auf dem Hülsta-Gelände begonnen werden. Das ist die Stelle, an der auch der Spänebunker steht. „Ich will den Abriss auch nicht verzögern. Denn wir wollen ja extra dort beginnen, weil es für diese Fläche bereits Nachnutzer gibt“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff. Sollte sich wider Erwarten kurzfristig aber doch noch ein Interessent für den Spänebunker melden, stehe für ihn die Tür der Verwaltung weiter offen. Sofern nicht schon die Abrissbagger angerückt sind . . .

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6047918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Bahnstrecke gesperrt: Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Nachrichten-Ticker