Figur von Paul Advena
Finanzierung der Bronze-Skulptur ist geklärt

Nienborg -

Die geplante Skulptur des Heimatdichters Paul Advena an der Mühle in Nienborg soll zum Teil aus Fördermitteln des Landes finanziert werden. Das restliche Geld soll vom Heimatverein sowie der Gemeinde kommen.

Dienstag, 11.12.2018, 17:44 Uhr aktualisiert: 11.12.2018, 17:46 Uhr
So könnte die Figur des Heimatdichters Paul Advena an der Mühle in Nienborg aussehen. Dann allerdings lebensgroß.
So könnte die Figur des Heimatdichters Paul Advena an der Mühle in Nienborg aussehen. Dann allerdings lebensgroß. Foto: Meiring

Die geplante Skulptur des Heimatdichters Paul Advena an der Mühle in Nienborg soll zum Teil aus Fördermitteln des Landes finanziert werden. Einem entsprechenden Antrag des Heimatvereins Nienborg stimmte der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Heek in der vergangenen Sitzung zu.

Pünktlich zu seinem 50-jährigen Bestehen will der Verein 2020 die Bronzefigur der Öffentlichkeit präsentieren. Bislang war jedoch unklar, wie die voraussichtlichen Kosten von rund 23 000 Euro finanziert werden. Das ist nunmehr geklärt: 9200 Euro und damit 40 Prozent der Kosten will der Heimatverein durch Spenden sowie aus seinen Rücklage aufbringen, 50 Prozent der Kosten (11 550 Euro) sollen aus einem neuen Fördertopf des Landes NRW genommen werden.

Dieser sogenannte Heimat-Fonds soll Heimatprojekte- und -initiativen fördern, „die die lokale und regionale Identität“ stärken. Die Förderung kann jedoch nur von Gemeinden beantragt werden. Die Gemeinde sei jedoch berechtigt, das aus dem Fördertopf bewilligte Geld dann an Dritte weiterzuleiten, wie die Verwaltung in der Sitzung deutlich machte. Das will sie nunmehr mit Blick auf die Förderung für die Skulptur tun. Allerdings können mit dieser Förderung nur Anteile eines Projekts finanziert werden.

Die noch übrig bleibenden Kosten – 2300 Euro bzw. zehn Prozent – will daher die Gemeinde selbst beisteuern. „Nach Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter bei de Bezirksregierung Münster bestehen gute Chancen auf eine Bewilligung“, hieß es mit Blick auf die Förderung in der Verwaltungsvorlage. Die abschließende Entscheidung treffe jedoch die Ministerin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6251756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker