Nienborg
Gemeinde verkauft Brennholz

Heek -

Die Gemeinde Heek verkauft wieder Brennholz aus Holzpflege-Maßnahmen aus dem vergangenen Winter.

Sonntag, 13.01.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 13.01.2019, 09:00 Uhr
Die Gemeinde verkauft Brennholz aus Holzpflege-Maßnahmen. Jeder Bürger kann sich bewerben.
Die Gemeinde verkauft Brennholz aus Holzpflege-Maßnahmen. Jeder Bürger kann sich bewerben. Foto: dpa

Die Gemeinde Heek verkauft wieder Brennholz aus Holzpflege-Maßnahmen aus dem vergangenen Winter. Bei dem Holz handelt es sich um Mischholz, zum Beispiel Pappeln, Erlen, Eichen oder Birken. Anspruch auf eine bestimmte Holzsorte besteht nicht.

Die Höchstmenge pro Bewerber liegt bei vier Tonnen. Dies entspricht etwa 5,5 Raummeter Brennholz. Geringere Mengen sind auch möglich.

Das Brennholz muss an einem festgesetzten Termin an der Holzlagerstätte abgeholt werden und wird dort gewogen. Der Abholtermin wird dem Bewerber drei Tage vorher mitgeteilt. Ein Bearbeiten des Brennholzes, zum Beispiel Spalten, ist an der Holzlagerstätte nicht möglich.

Der Preis pro Tonne Brennholz beträgt 40 Euro. Für erforderliche Holzsägearbeiten mit der Motorsäge ist eine Bescheinigung zum Führen von Motorsägen zwingend beizufügen.

Sofern mehr Bewerbungen eingehen als Brennholz vorhanden ist, entscheidet das Los. Jene, die nicht ausgelost werden, sollen dann jedoch in den nächsten Jahren berücksichtigt werden.

► Bewerbungen können auf der Internetseite der Gemeinde heruntergeladen werden und dann per Post an die Gemeinde Heek (Bahnhofstraße 60), per Fax an 02568 9330038 oder per E-Mail an h.gausling@ heek.de verschickt werden.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Seit 2007 schon acht Mal überfallen
Wurde in den vergangenen Jahren wiederholt von Räubern überfallen: die Westfalen-Tankstelle an der Roxeler Straße in Roxel.
Nachrichten-Ticker