Probenwochenende
Musikverein stößt in höchste Stufe vor

Nienborg -

Mit einem Probenwochenende hat sich der Musikverein Nienborg auf sein Frühjahrskonzert am 30. März (Samstag) vorbereitet. 62 der 65 Musiker nahmen daran unter der Leitung von Dirigent Achim Pradel teil.

Mittwoch, 16.01.2019, 12:00 Uhr
Dirigent Achim Pradel (l.) hatte am Probenwochenende des Musikvereins Nienborg die Gesamtleitung. Zudem schulte er auch die Musiker mit dem hohen Blech wie zum Beispiel Trompeten.
Dirigent Achim Pradel (l.) hatte am Probenwochenende des Musikvereins Nienborg die Gesamtleitung. Zudem schulte er auch die Musiker mit dem hohen Blech wie zum Beispiel Trompeten. Foto: privat

Der Musikerrat und Pradel haben drei neue Musikstücke ausgesucht, die das Orchester einstudierte. „Die Große Seefahrt 1492“ ist in der Höchststufe angesiedelt. „Mit dem fast zwölfminütigen Werk spielt der Musikverein erstmalig ein Musikstück mit dem Schwierigkeitsgrad sechs“, freut sich Achim Pradel auf diese Herausforderung.

Weiter können sich die Besucher des Konzerts auf „Lord Tullamore “ von Carl Wittrock freuen. Tullamore ist ein kleines Dorf in Irland. In dem Stück lässt der niederländische Komponist an seinem persönlichen Blick auf irische Folkmusik teilhaben.

„Die „Seagate Ouverture“ von James Swearingen zeichnet einen Spaziergang an einer Küstenlinie. Der von den Klarinetten angeführte mittlere Teil besticht durch schöne Harmonien. „Zum Ende hin kann das Orchester noch mal zeigen, das es technisch sehr bewandert ist“, so Achim Pradel.

Am zweiten Tag probte das Orchester im Langen Haus auf der Burganlage. Die Organisation hatte in diesem Jahr das Klarinettenregister übernommen. Die Gesamtleitung hatte Dirigent Achim Pradel, der in den Registerproben auch das hohe Blech (zum Beispiel Trompeten) schulte. Für die Flöten war Konstanze Kästner, für die Klarinetten und Saxofone Josef Register, für das tiefe Blech Christoph Pimpl und für das Schlagzeug Bernhard Wermer verantwortlich.

Am 8. Februar (Freitag) findet die Generalversammlung des Musikvereins um 19.30 Uhr in der Gaststätte Nonhoff statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6324046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker