Investitionen an den Heeker Schulen
Bildung kostet Geld

Nienborg -

Immer wieder war die Sanierung der Turnhalle der Kreuzschule Thema in den politischen Gremien, nun endlich soll sich etwas tun in den alten Duschen und Toiletten. Konkret soll das in den Sommerferien passieren.

Mittwoch, 13.02.2019, 18:00 Uhr
Alles andere als luxuriös sind die Sanitäranlagen in der Turnhalle der Kreuzschule. Noch in diesem Jahr sollen diese saniert werden, dafür soll das Programm Gute Schule 2020 der Landesregierung genutzt werden.
Alles andere als luxuriös sind die Sanitäranlagen in der Turnhalle der Kreuzschule. Noch in diesem Jahr sollen diese saniert werden, dafür soll das Programm Gute Schule 2020 der Landesregierung genutzt werden. Foto: Mareike Meiring

Immer wieder war die Sanierung der Turnhalle der Kreuzschule Thema in den politischen Gremien, nun endlich soll sich etwas tun in den alten Duschen und Toiletten: In den Sommerferien soll die Halle neue Sanitäranlagen bekommen, rund 120 000 Euro hat die Gemeinde hierfür im Haushalt eingeplant. Hierfür will sie sich der Kredite aus dem NRW-Programm „Gute Schule 2020“ bedienen, die sie nicht zurückzahlen muss. Das war Thema in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses.

Die Maßnahme wird voraussichtlich zehn bis zwölf Wochen dauern, in der Zeit werden die Umkleidekabinen wahrscheinlich nicht begehbar sein. Der Sportunterricht findet dann wahrscheinlich im Sportzentrum statt oder es wird eine Übergangslösung geben. „Details dazu sind mit der Schule noch zu besprechen“, heißt es hierzu vonseiten der Verwaltung.

Weitere kostspielige Investitionen an der Kreuzschule sind die Pflege der Außenanlagen (30 000 Euro) die Sanierung von vier Klassenräumen für den neuen fünften Jahrgang (15 000 Euro), der Umbau einer Klasse zum Besprechungsraum (10 000 Euro), eine Erweiterung der Schließanlage (10 000 Euro) sowie Planungen zur Gestaltung des Schulhofs (10 000 Euro). Insgesamt belaufen sich die Maßnahmen für Unterhaltung und Instandsetzung auf 131 700 Euro.

An der Bischof-Martin-Schule in Nienborg stehen Maßnahmen in Höhe von rund 44 400 Euro auf dem Plan. Unter anderem dazu zählt die Pflege der Außenanlagen (15 000 Euro), ein neuer Anstrich in einigen Räumen (5000 Euro), eine neue Telefonanlage (6000 Euro) sowie neue Möglichkeiten in der Aula, um Musikinstrumente aufzubewahren (5000 Euro). Der Sandkasten soll eine Markise als Sonnenschutz bekommen (2200 Euro) und der Prallschutz in der Turnhalle soll erneuert werden (2000 Euro)

Für Investitionen in die Alexander-Hegius-Schule sind 52 600 Euro im Haushaltsentwurf eingeplant. Davon fließen unter anderem 18 000 Euro in die Pflege der Außenanlagen, 5000 Euro in die Umsetzung der technischen Prüfverordnung (etwa Alarmanlagen, Feuerlöscher, Blitzschutzanlagen) 3500 Euro in neue mobile Lehrerschränke, 4000 Euro in die Erweiterung des Wandschienen-Tafelsystems sowie 6000 Euro in eine neue Telefonanlage.

Der Schulausschuss segnete die Maßnahmen mehrheitlich mit den Stimmen der CDU-Fraktion ab. Die SPD-Fraktion enthielt sich, da sie zu dem Zeitpunkt noch keine Haushaltsklausur hatte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker