CDU-Frauen bei der Euregio zu Gast
Grenzenlose Zusammenarbeit

Gronau/Heek -

Die CDU-Frauen-Unionen aus Heek, Ahaus, Legden, und Vreden informierten sich jetzt während eines Besuches in der Geschäftsstelle der Euregio.

Freitag, 22.02.2019, 15:48 Uhr aktualisiert: 22.02.2019, 15:52 Uhr
Die CDU-Frauen waren jetzt anlässlich der bevorstehenden Europawahl zu Gast in der Geschäftsstelle der Euregio. Dort empfing sie Geschäftsführer Christoph Almering (l.)
Die CDU-Frauen waren jetzt anlässlich der bevorstehenden Europawahl zu Gast in der Geschäftsstelle der Euregio. Dort empfing sie Geschäftsführer Christoph Almering (l.) Foto: CDU-Frauen-Union

Die CDU-Frauen-Unionen aus Heek, Ahaus, Legden, und Vreden informierten sich jetzt während eines Besuches in der Geschäftsstelle der Euregio über Aufgaben und Nutzen des Verbands für die Grenzregion.

Geschäftsführer Christoph Almering sowie Dr. Jürgen Wigger , ärztlicher Direktor des St.-Antonius-Hospitals, und Dr. Christian Stroot, Oberarzt der Traumatologie, begrüßten die gut 30 Frauen und zwei Männer.

Die Euregio ist ein deutsch-niederländischer Zweckverband mit Sitz an der Grenze. Über die Euregio fließen EU-Gelder in die Region, unter dem Begriff „Interreg“ werden zum Beispiel grenzübergreifende Initiativen gefördert.

Ein Beispiel ist der „Grenzinfopunkt“, der Grenzgänger in allen Fragen der Bereiche Wohnen, Leben, Arbeiten oder Studieren im Nachbarland berät.

Die Frauen erfuhren zudem, dass es seit einigen Jahren in der medizinischen Versorgung eine gute Zusammenarbeit über die Grenze hinaus gebe. So gebe es „ein sehr gut funktionierendes Netzwerk in der Akutversorgung“. Zum Beispiel wird die fehlende Kinderstation in Gronau durch die Möglichkeit kompensiert, Kinder bei akutem Bedarf im Medisch Spectrum Enschede zu versorgen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6410748?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker