Bürgerradweg möglich
Straßen-NRW baut keinen Radweg entlang der L574

Nienborg -

Der Landesbetrieb Straßen-NRW sieht keinen Handlungsbedarf mit Blick auf den fehlenden Radweg entlang der L574 zwischen Nienborg und Epe. Daher will Bürgermeister Weilinghoff das Thema nun anders angehen.

Mittwoch, 27.02.2019, 10:00 Uhr
Die Anlieger fordern einen sicheren Radweg.
Die Anlieger fordern einen sicheren Radweg. Foto: Markus Gehring

Der Landesbetrieb Straßen-NRW sieht keinen Handlungsbedarf mit Blick auf den fehlenden Radweg entlang der L574 zwischen Nienborg und Epe . Das sagte Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff in der vergangenen Bauausschusssitzung.

„Die einzige Option wäre laut Straßen-NRW ein Bürgerradweg“, sagte der Bürgermeister. Er habe bereits den Versuch gestartet, gemeinsam mit der Stadt Gronau etwas auf den Weg zu bringen. „Aber eine Rückmeldung steht noch aus.“ Nunmehr wolle er zunächst die Bürgermeisterwahl in Gronau abwarten, die am 10. März stattfindet, bevor er einen neuen Vorstoß wagen will.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6423458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker