Bücherei auch in den Ferien geöffnet
Jugendbücher laufen nicht mehr

Nienborg -

Urlaubszeit – Lesezeit. Endlich Zeit und Muße, mal wieder ganz entspannt Bücher zu lesen – egal, ob im Strandkorb oder auf dem heimischen Balkon. Für dieses Hobby hat die Katholische Pfarrbücherei St. Peter und Paul Nienborg im Pfarrheim am Burgtor nicht nur in den Sommerferien ein umfangreiches Sortiment vorrätig.

Freitag, 19.07.2019, 08:00 Uhr
Halten auch mit den anderen Ehrenamtlichen in den Sommerferien sonntags die Bücherei geöffnet: (v.l.) Laima Schock, Gisela Kuiper, Bärbel Bröker und Angelika Kock.
Halten auch mit den anderen Ehrenamtlichen in den Sommerferien sonntags die Bücherei geöffnet: (v.l.) Laima Schock, Gisela Kuiper, Bärbel Bröker und Angelika Kock. Foto: privat

In den vergangenen Tagen wurde das Angebot um 30 Kinder- und Erwachsenenbücher erweitert, alte Schmöker wurden entfernt. Angelika Kock , Laima Schock und Gisela Kuiper vom Büchereiteam nahmen sich am vergangenen Sonntag Zeit, den Bestand der Bücher zu aktualisieren.

Angelika Kock, Sprecherin des Büchereiteams, stellt einen großen Karton mit alten Büchern auf den Tisch. Die Frauen schlagen die hintere Umschlagseite um, nehmen den Entleihzettel heraus und durchkreuzen den Büchereistempel. Gisela Kuiper hält ein Kinderbuch in der Hand, das kaum ausgeliehen wurde. Sie liest die erste Seite vor, das den Alltag in einer Familie beschreibt. „Ich kann mir nicht erklären, dass dieses Buch so schlecht wurde“, schüttelt Gisela Kuiper den Kopf. Die aussortierten Bücher stellen sie in ein gesondertes Regal für einen Flohmarkt. Für 50 Cent können die Bücher während der Öffnungszeiten gekauft werden. Aus dem Erlös werden neue Bücher angeschafft.

„Jugendbücher laufen nicht mehr so gut“, sagt Angelika Kock und weist darauf hin, dass diese Altersgruppe die Bücherei nicht mehr aufsucht. So gibt es mit dem Internet und der Stadtbibliothek Ahaus für die Jugendlichen sicherlich ein interessanteres Angebot, sieht sie hier ein paar mögliche Gründe.

Aus Gesprächen mit anderen Büchereiteams weiß Angelika Kock, dass nahezu alle kleineren Büchereien mit diesem Problem zu kämpfen haben. In der vergangenen Woche war sie mit Franzis Mensing zu einer Tagung für Büchereiteams in der Akademie Klausenhof in Hamminkeln. Dort ging es um das Thema „Digitalisierung in der Bücherei“, was für kleinere Büchereien wie die in Nienborg nicht in Frage kommt.

Das Büchereiteam in Nienborg, bestehend aus den sechs ehrenamtlichen Helferinnen Angelika Kock, Bärbel Bröker, Laima Schock, Gisela Kuiper, Gaby Sanders und Franzis Mensing, konzentriert sich auf die jüngeren und älteren Leser, die sich an jedem Sonntagmorgen mit neuem Lesestoff eindecken.

„Am besten werden Kinderbücher angenommen“, sagt Angelika Kock. Das führt sie auf die Aktion Bib-Fit zurück. Das „Bib(liotheks)fit-Projekt“ führt die Einrichtung alljährlich mit den angehenden Schulkindern der beiden Nienborger Kindergärten durch. Einige Mädchen und Jungen finden dabei Gefallen an der Bücherei und kommen im Anschluss wieder und leihen sich regelmäßig Bücher aus. Für sie gibt es vor allem Bilderbücher, Bücher für Erstleser und Sachbücher sowie erzählende Kinderliteratur. Für die Älteren gibt es Romane, Krimis und verschiedene Zeitschriften.

Die Bücherei ist jeden Sonntag von 9.30 bis 11.30 Uhr geöffnet. „Auch in den Sommerferien haben wir geöffnet“, lädt Angelika Kock die Nienborger Bürger zum Ausleihen der Bücher ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6788643?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker