Marktgeschehen auf der Ringburg
Clemensmarkt-Besucher trotzen dem nasskalten Wetter

Mit heißen Reibekuchen vom Stand des Cäcilienchors (o.l.) oder einer erknobelten herzhaften Mettwurst vom Heimatverein (u.r.) lässt sich jede Witterung gut aushalten – Hauptsache, man trifft genug Leute für ein Schwätzchen.

Montag, 18.11.2019, 17:40 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 17:42 Uhr
Marktgeschehen auf der Ringburg: Clemensmarkt-Besucher trotzen dem nasskalten Wetter

„Das Wetter hatten wir auch schon noch schlimmer“, sagt Theo Franzbach beim Blick aus dem Fenster von Haus Hugenroth (o.r.). Dort fällt in einer Tour der feine Nieselregen – weshalb viele Clemensmarktbesucher froh sind, einen Abstecher ins Warme machen und sich im Café des Heimatvereins bei Weggen und Kaffee stärken zu können. Trotz des wenig einladenden Wetters ist aber auch draußen an den Ständen der Vereine und Krammarkt-Händler noch ordentlich was los. Immerhin ist das Marktgeschehen auf der Ringburg traditionell ein Treffpunkt für Nienborger und Besucher aus der Umgebung.

  Foto: Bernd Schäfer

  Foto: Bernd Schäfer

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7075422?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker