Bürgerstiftung Heek-Nienborg will mit der „Sterntaler“-Aktion Bedürftigen Weihnachtswünsche erfüllen
Glück für Schenker und Beschenkte

Heek -

Im Advent, der stillen Zeit im Jahr, dreht sich in der heutigen Konsumwelt vieles um Weihnachtsmärkte, Feste, Glühwein und Geschenke. Doch es gibt Menschen, die es in dieser Konsumwelt schwer haben. Diesen bedürftigen Menschen zu helfen und ihnen ein Lächeln am Weihnachtsfest aufs Gesicht zu zaubern, hat sich die Bürgerstiftung Heek-Nienborg mit einer besonderen Advents-Aktion zur Aufgabe gemacht.

Montag, 25.11.2019, 19:00 Uhr
Arnold Terliesner und Kerstin Schulten freuen sich auf die Neuauflage der „Sterntaler“-Aktion, mit der die Bürgerstiftung Heek-Nienborg jenen Mitbürgern ein Lächeln ins Gesicht zaubern will, die sich kein üppiges Fest leisten können.
Arnold Terliesner und Kerstin Schulten freuen sich auf die Neuauflage der „Sterntaler“-Aktion, mit der die Bürgerstiftung Heek-Nienborg jenen Mitbürgern ein Lächeln ins Gesicht zaubern will, die sich kein üppiges Fest leisten können. Foto: privat

„Sterntaler“ heißt die Aktion, mit der die Bürgerstiftung zum zweiten Mal auf dem Heeker Weihnachtsmarkt (30. November und 1. Dezember) mit einem Stand vertreten ist. „Die Aktion wurde bei der Premiere von den Menschen toll angenommen“, sagt Arnold Terliesner von der Stiftung.

Die Idee, die hinter „Sterntaler“ steckt, ist so einfach wie schön: Jeder Weihnachtsmarktbesucher, der möchte, kann einem Menschen, der einen sehnlichen Wunsch hat, diesen erfüllen.

Klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht. Denn die Bürgerstiftung um Organisatorin Kerstin Schulten wird auf dem Weihnachtsmarkt Weihnachtsbäume mit Sternen schmücken.

Auf diesen Sternen stehen Wünsche von Kindern oder Menschen aus karitativen Einrichtungen, welche die Bürgerstiftung zuvor eingesammelt hat. „Diese Wünsche bewegen sich in einem Rahmen um die 25 Euro“, so Arnold Terliesner.

Jeder der möchte, nimmt sich einen Stern und besorgt das darauf stehende Geschenk. „Da könnte zum Beispiel stehen: Tim wünscht sich ein Lego-Polizeiauto“, sagt Terliesner. Mehr nicht, schließlich sollen alle Wünsche anonym erfüllt werden. Nur die Mitglieder der Bürgerstiftung kennen die Hintergründe. „Wir müssen ja zuordnen können, in welche Kita oder in welches Seniorenheim die Geschenke gebracht werden müssen.“

Doch bevor es dazu kommt, müssen alle, die sich einen Stern genommen haben, das besorgte Geschenk bis zum 11. Dezember an den zwei Sammelstellen (Tankstelle Wiemers in Nienborg und Tankstelle Knapp-stein in Heek) abgeben. „Dort sammeln wir alles ein, sortieren es den jeweiligen Einrichtungen zu und übergeben die Geschenke pünktlich zum Weihnachtsfest“, erklärt Terliesner.

Die Aktion läuft auch in diesem Jahr gut an. Viele Wünsche haben die Mitglieder der Bürgerstiftung schon gesammelt. Jetzt geht es ans Übertragen auf die Sterne. „Manche Kindergärten machen das aber auch selber.“

Dass die Aktion nicht nur eine Bereicherung für die Beschenkten ist, sondern auch für die Spender, umschreibt Terliesner so: „Wenn man in die Augen der Menschen schaut, wenn sie ein Geschenk abgeben, dann sieht man den Freudenglanz in den Augen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7089907?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker