Rettungskräfte im Einsatz
Sturm reißt Teile eines Wohnhaus-Giebels weg

Heek -

Mit voller Wucht hat Sturmtief „Sabine“ am Abend in Heek zugeschlagen: An der Ludgeristraße riss der Sturm gegen 20.20 Uhr Teile des Giebels eines Wohnhauses weg.

Sonntag, 09.02.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 17:06 Uhr
Rettungskräfte im Einsatz: Sturm reißt Teile eines Wohnhaus-Giebels weg

Mit voller Wucht hat Sturmtief „Sabine“ am Abend in Heek zugeschlagen: An der Ludgeristraße riss der Sturm gegen 20.20 Uhr Teile des Giebels eines Wohnhauses weg. Trümmer fielen zu Boden und teilweise auch auf die Straße. Aktuell sind Polizei, Feuerwehr und THW vor Ort im Einsatz, um die Gefahrenstelle zu sichern. Das THW Ahaus setzt dabei schweres Gerät ein. Nach Angaben der Polizei-Leitstelle in Borken wurde bei dem Unglück niemand verletzt. Die insgesamt sieben betroffenen Bewohner des schwer beschädigten Hauses wurden evakuiert. „Sie wurden von uns in einem leerstehenden Haus untergebracht“, so Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff am späten Abend gegenüber den WN. Nach erster Einschätzung von Fachleuten muss das betroffene Haus vermutlich komplett abgerissen werden. Die letzte Entscheidung darüber soll am Montagmorgen fallen. Ein Abbruchunternehmen sei, so Weilinghoff, bereits verständigt. Die Ludgeristraße bleibt nach seinen Angaben nicht nur in der Nacht, sondern auch bis zur Klärung der Frage, was mit dem Haus geschieht, rund um die Unglücksstelle weiträumig gesperrt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7250163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker