Ausstellung zum 500-jährigen Bestehen
Nienborger Bürgerschützen suchen alte Exponate

Nienborg -

Der gesamte Ort fiebert dem Jubiläumsfest „500 Jahre Allgemeiner Bürgerschützenverein Nienborg 1520“ entgegen, das vom 31. Juli bis zum 4 August gefeiert wird. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Montag, 17.02.2020, 18:00 Uhr
Vor 25 Jahren posierten diese Damen für das Jubiläumsfoto.
Vor 25 Jahren posierten diese Damen für das Jubiläumsfoto. Foto: privat

In sieben Arbeitsgruppen bereiten sich die Schützenbrüder auf dieses Großereignis vor. Die neuen Zylinder für die Vorstandsmitglieder wurden bereits geliefert, die neue Schützenfahne ist bestellt und die Offiziere werden aktuell für die neuen Uniformjacken ausgemessen.

Den Festwein für den Kaiser- und den Königsball suchen die Throngesellschaften, alle ehemaligen Kaiserinnen, Königinnen, Kaiser und Könige, die Vorstandsmitglieder und Offiziere – allesamt mit Partnern – am 14. März (Samstag) beim Festwirt, der Familie Köllmann, im Ausflugslokal Happens Hof in Ochtrup, aus. Hier wird Winzer Peter Löwen-Erben aus Leiwen verschiedene Weine zur Auswahl vorstellen. Die Abfahrt mit dem Bus erfolgt um 18 Uhr ab Parkplatz der Landesmusikakademie und am Feuerwehrgerätehaus.

Für alle Schützen gibt es die neuesten Informationen zum Fest auf der Frühjahrsgeneralversammlung am 24. April (Freitag) in der Gaststätte Nonhoff. Am Tag darauf ist der Fototermin für die amtierenden und ehemaligen Majestäten, den Vorstand und die Offiziere für die Festschrift.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten werden in einer Ausstellung viele verschiedene Dinge aus der 500-jährigen Vereinsgeschichte präsentiert. Dafür werden noch Utensilien, Bilder, Schriftstücke und andere Dinge gesucht, die bislang der Öffentlichkeit nicht präsentiert wurden.

„Wir sind uns sicher, dass in einigen Haushalten noch zeigenswerte Exponate schlummern“, ist Präsident Markus Callenbeck davon überzeugt, dass so mancher Nienborger noch etwas aus der Geschichte des Schützenvereins zu Hause liegen hat. Er würde sich freuen, wenn sich die betreffenden Personen beim Vorstand oder den Offizieren melden würden. Eine Rückgabe der Exponate nach Beendigung der Ausstellung wird garantiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7269046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker