Momentaufnahme / Neue Testungen in Schöppingen und Alstätte
Die Gemeinde ist wieder coronafrei

Heek -

Wochenlang wurde Heek zu Beginn der Coronakrise vom Virus verschont. Keine Infektionen, keine Quarantäne. Dann kippte die Sache. Infektionsketten, infizierte Schlachthofmitarbeiter, Corona-Massentest an der Kreuzschule und in einer Kita.

Freitag, 19.06.2020, 17:48 Uhr
Einsatzteams des DRK-Kreisverbands testen derzeit Mitarbeiter unter anderem von Betrieben in Schöppingen und Alstätte. Da könnte es mit der Corona-Ruhe schnell wieder vorbei sein.
Einsatzteams des DRK-Kreisverbands testen derzeit Mitarbeiter unter anderem von Betrieben in Schöppingen und Alstätte. Da könnte es mit der Corona-Ruhe schnell wieder vorbei sein. Foto: Kreis Borken

Viel Wirbel in der Dinkelgemeinde. Doch das ist jetzt erstmal Geschichte. Die gute Nachricht kommt vom Kreisgesundheitsamt.

Nach Wochen des Wartens ist Heek am Freitag (19. Juni) offiziell wieder coronafrei. Vergessen sind der Ärger und die Sorgen, die jüngst noch acht Neuinfektionen in nur zwei Familien aufgekommen waren.

„Das ist natürlich eine erfreuliche Nachricht. Die Erleichterung ist groß. Wir alle müssen aber weiter so diszipliniert bleiben wie bisher“, bezieht Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff Stellung.

Die Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt, Kreisgesundheitsamt und den Betroffenen habe laut Bürgermeister Weilinghoff stets reibungslos funktioniert. Nicht zu vergessen die Disziplin eines jeden Einzelnen in der Gemeinde. Etwas, das der Bürgermeister stets hervorgehoben hat. Und wieder tut. „Ich stehe dazu, wir sind hier in Heek sehr diszipliniert. Das muss auch so sein.“

Nur eine Momentaufnahme

Mit Blick auf die aktuelle Gesamtzahl der Infektionen (Stand 19. Juni) ist Heek mit 33 Fällen immer noch recht weit hinten im Ranking. Schlusslicht ist Schöppingen mit nur 24 Infektionen.

Doch klar ist auch: Die Null ist nur eine Momentaufnahme. Dass die Geschichte ganz schnell wieder in die andere Richtung ausschlagen kann, hat Heek schon einmal selbst miterlebt.

Und könnte das bald wieder tun: Gestern wurden die Mitarbeiter in zwei Schöppinger fleischverarbeitenden Betrieben erneut auf das Virus getestet. Am Montag folgen die Testungen in zwei Betrieben in Alstätte. Anlass für die Großaktion ist das Infektionsgeschehen bei der Firma Tönnies im Kreis Gütersloh.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7458706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker