Landfrauen Heek sorgen für Spannung
Mischung aus Fahrradrallye und Geocaching

Heek -

Auch in Corona-Zeiten muss es nicht langweilig zugehen. Die Landfrauen in Heek haben eine besondere Aktion gestartet, die schon auf zahlreiche begeisterte Teilnehmer gestoßen ist. Und bis zum 2. August können noch weitere hinzukommen.

Mittwoch, 29.07.2020, 07:46 Uhr aktualisiert: 30.07.2020, 16:24 Uhr
Die Hüterinnen des Schatzes, Lisa und Ann-Kathrin Gausling.
Die Hüterinnen des Schatzes, Lisa und Ann-Kathrin Gausling.

In diesem Jahr ist alles anders. Abstand halten, kaum Veranstaltungen und auch für die Kinder in Heek eine langweilige Zeit, weil unter anderem Urlaubsreisen und Zeltlager weggefallen sind. Auch die lästige, aber dringend notwendige Maskenpflicht trägt nicht zur Begeisterung bei.

Was Tolles ausgedacht

Die Heeker Landfrauen können das leider auch nicht ändern, doch sie haben sich etwas Tolles ausgedacht: Eine Mischung aus Fahrrad­rallye und Geocaching unter Einhaltung der Coronaregeln hatten sie als Idee und haben das auch gleich in die Tat umgesetzt. Entstanden ist eine spannende und witzige Jagd nach einem Schatz durch die ganze Gemeinde. Etwa 200 begeisterte Kinder und Eltern waren diesem Schatz schon auf der Spur und haben ihn am Ende auch gefunden.

Den Teilnehmern nicht einfach gemacht

Einfach gemacht haben die Frauen es den Teilnehmern nicht, denn man muss rechnen, lesen, plattdeutsche Gedichte übersetzen und aufmerksam auf Hinweise und Schilder an den einzelnen Stationen und auf den Wegen dorthin achten. Mittendrin im Getümmel übrigens das Lieblingsobst der Deutschen und natürlich auch der Landfrauen – der Apfel, der auch bis zum Schluss rund um die Lösungen eine wichtige Rolle spielen wird.

Sofort auf den Schatz fixiert

Rätselhafte unbewohnte Häuser, zu knackende Zahlenschlösser, Fahrten durch unwegsames Gelände, raffinierte Verstecke für die benötigten Hinweise und kniffelige Fragen erwarten die Teilnehmer, und man ist sofort auf den Schatz fixiert und will ihn finden. Nebenbei ist die ganze Mannschaft mit dem Fahrrad unterwegs an der frischen Luft und an einigen Stellen sucht man oben, unten, links, rechts und es ist nichts zu finden, bis man plötzlich mit der Nase darauf stößt und das Versteck bzw. die Lösung findet.

Mitmachen bis zum 2. August

Wer Lust hat auf Spannung, Natur, Rätsel, Radfahren und mehr, kann noch bis zum 2. August mitmachen. An der letzten Station gibt es schließlich für jeden einen kleinen Schatz als Belohnung – wenn man den richtigen Zahlencode hat. Schon jetzt bekommen die Landfrauen viel Lob von den begeisterten Teilnehmern, die sogar teilweise aus anderen Orten angereist sind, um an der Schatz- und Spurensuche teilzunehmen.

Viele Sponsoren aus Heek haben unter anderem für diesen Schatz gespendet und Lisa Gausling, die ständig an der letzten Station Wache hält, lässt durchblicken, dass es nach Auswertung der Fragebögen noch mehr zu gewinnen gibt – es lohnt sich also.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7515026?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker