Straße Zum Kindergarten
„Heeker Weg“ funktioniert ohne Schild in Nienborg

Nienborg -

Im Juni 2020 ging nichts mehr auf der schmalen Straße Zum Kindergarten. Der Abschnitt zwischen der Windmühlenstraße und Achter de Stadt wurde saniert. Einige Wochen war der Bereich für den Verkehr gesperrt. Und obwohl im Oktober die Endabnahme erfolgte, fehlt bis heute ein eigentlich geplantes Detail: ein Einbahnstraßenschild.

Dienstag, 12.01.2021, 18:04 Uhr aktualisiert: 13.01.2021, 17:42 Uhr
Die Straße „Am Kindergarten“ bleibt vorerst trotz anderer Planungen in beide Richtungen befahrbar.
Die Straße „Am Kindergarten“ bleibt vorerst trotz anderer Planungen in beide Richtungen befahrbar. Foto: Till Goerke

Der Ausbau sowie die Erneuerung der Windmühlen- und Schulstraße sollten zusammen rund 640 000 Euro kosten. Ob die Finanzplanung eingehalten wurde, ist noch unklar – der Verwaltung liegt bisher keine Abschlussrechnung vor. Und das trotz mehrfacher Aufforderung, wie Bauamtsleiter Herbert Gausling sagt. „Ich gehe aber davon aus, dass es grob im Kostenrahmen geblieben ist.“

Das Einbahnstraßenschild ist bisher nicht zu sehen. ​Dabei war das geplant. Denn die Straße Zum Kindergarten ist von der Breite nur bedingt für Gegenverkehr geeignet. Darum sollte die Einfahrt nach der Sanierung nur noch von Achter de Stadt zulässig sein.

Gausling bezeichnet es als „den pragmatischen Heeker Weg“. Heißt: Das Schild wurde nicht einfach vergessen, sondern bisher wurde darauf bewusst verzichtet. „Wir testen gerade, ob es auch ohne das Einbahnstraßenschild funktioniert.“ Das Verkehrsaufkommen sei nicht hoch und Beschwerden habe es bisher auch noch keine gegeben. Wie lange die Testphase läuft, ist noch nicht klar. „Wir schauen einfach, wie es sich entwickelt“, sagt Herbert Gausling.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker