Neue Mitglieder im Heeker Gemeinderat
Christian Hilbring: Werden uns zusammenraufen

Heek/Nienborg -

Kontakte zur Ortspolitik hatte Christian Hilbring schon lange – als Vorsitzender der KAB gibt es da schließlich immer wieder Überschneidungspunkte. Zuletzt bei der Planung der neuen Lagerhalle auf dem Gelände des Tennisvereins am Dinkelstadion. Jetzt sitzt er für die CDU im Gemeinderat.

Dienstag, 16.02.2021, 18:00 Uhr aktualisiert: 17.02.2021, 18:11 Uhr
Christian Hilbring ist zuversichtlich, dass bei neuen Projekten für die Gemeinde alle Fraktionen gemeinsam arbeiten können.
Christian Hilbring ist zuversichtlich, dass bei neuen Projekten für die Gemeinde alle Fraktionen gemeinsam arbeiten können. Foto: CDU

Im Verlauf der Gespräche rund um deren Planung sei CDU-Fraktionschef Walter Niemeyer auf ihn zugekommen und habe ihn gefragt, ob er sich nicht auch in der Ortsunion engagieren wolle. „Ich war vorher nicht politisch aktiv und habe erst überlegt, ob ich das überhaupt zeitlich hinkriege“, denkt der gebürtige Alstätter, der seit 22 Jahren in Heek wohnt, an die Entscheidung zurück. Die dann aber doch zugunsten der Politik ausfiel. „Ich bin dann in die CDU eingetreten.“

Bei der Kommunalwahl im vergangenen September bekam er gleich einen eigenen Wahlbezirk, den er knapp gegen Arnold Terliesner von der SPD gewann. „Er ist mein Freund“, sagt Hilbring über seinen Mitbewerber um die Wählerstimmen. Dennoch sei er natürlich froh und stolz gewesen, direkt in den Gemeinderat einziehen zu können.

Dort möchte er ganz unbefangen zum Wohl der Gemeinde arbeiten. „Ich stehe nicht so auf Parteigeplänkel, ich bin für Heek unterwegs“, ist seine Haltung zu den anderen beiden Ratsfraktionen. Auch für Rückblicke auf eventuelle Fehler in der Vergangenheit hat er nicht viel übrig. „Für mich ist doch alles ganz neu – ich weiß doch gar nicht, wie es vorher war. Es ist schwierig, sich im Nachhinein ein Bild zu machen.“

Christian Hilbring ist guter Dinge, dass sich diese Einstellung auch bei anderen durchsetzen wird. „Wir nehmen ja jetzt neue Sachen in Angriff, bei denen wir uns schon zusammenraufen werden.“

Ihm liege am Herzen, dass alle gemeinsam für Heek unterwegs seien, sagt der gelernte Garten- und Landschaftsbauer, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiern kann. Dafür setze er sich persönlich in den Bereichen ein, in denen er sich zu Hause fühle: Bauen, Sport und Tourismus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7823619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Nachrichten-Ticker