Reken
Winterakademie für Künstler

Nienborg -

Die Volkshochschule bietet vom 12. bis 15. Januar wieder eine Winterakademie auf der Keppelborg unter Leitung von Walter vom Hove an. Im Mittelpunkt steht der Künstler Paul Klee und die von ihm entwickelte Ölpaustechnik.

Montag, 05.12.2016, 09:12 Uhr

Eine Frau betrachtet ein Bild von Paul Klee. Das werden die Teilnehmer der Winterakademie sicher auch tun.
Eine Frau betrachtet ein Bild von Paul Klee. Das werden die Teilnehmer der Winterakademie sicher auch tun. Foto: dpa

In Klees Aquarellen nimmt die Beschäftigung mit der Ölpaustechnik , die er 1919 in Anlehnung an die damals üblichen Kohlepapiere entwickelte, einen eigenen Platz ein. Eine Wassermalerei über einer Ölpause ermöglichte es ihm, eine Zeichnung oder Teile daraus nicht nur auf einen anderen Bildträger zu kopieren, sondern die auf rauer Papierstruktur gedruckte Linie ergab auch einen mehr malerischen Charakter. Die Umgebung der Keppelborg dient als Vorlage für atmosphärische Bleistiftsskizzen von Landschaft und Stillleben, die später in der Eingangshalle der Burg mit Wasserfarben ausgearbeitet werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 120 Euro. Anmeldungen sind bis Samstag (10. Dezember) bei der VHS möglich, ✆ 02561 95370, oder im Internet.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4478031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F154%2F4848823%2F4848824%2F
Nachrichten-Ticker