Schöppingen
Europawahl gibt FDP Rückenwind

Montag, 13.07.2009, 17:07 Uhr

Schöppingen - Mit dem Anspruch, frischen Wind in die Kommunalpolitik zu bringen, waren sie Ende Februar mit der Gründung des Ortsverbandes an den Start gegangen. Jetzt präsentieren die Freien Demokraten ihr Kandidaten-Team für die Kommunalwahl am 30. August. 12 der 13 Wahlbezirke in Schöppingen und Eggerode hat die FDP mit Direktkandidaten besetzen können, lediglich der Wahlbezirk Gemen/Ramsberg bleibt unbesetzt. Zwar gab es mit Christian Vortkamp einen Kandidaten. Aber Vortkamp, 2. Vorsitzender des Ortsverbandes, hat seinen Haupt-Wohnsitz nicht in der Vechtegemeinde. Nach dem Kommunalwahlgesetz darf er daher nicht als Kandidat ins Rennen geschickt werden.

In den übrigen Wahlbezirken treten folgende Direktkandidaten an: Stadt-Mitte: Thomas Saar, Stadt-Süd-Ost: Susanne Hüntemann-Sasse, Stadt-Ost: Marc Hoffmeister, Stadt-Nord-Ost: Marcus Röhrs, Stadt-Nord: Georg Hofmann, Stadt-Nord-West: Maria Schlüter, Stadt-West: Dietmar Wiegand, Stadt-Süd: Marcel Wissing, Ramsberg-Heven: Wolfgang Schneider (Vorsitzender des Ortsverbands), Gemen-Ramsberg: unbesetzt, Haverbeck: Martin Ramschulte, Heven-Tinge: Christian Sieverding, Eggerode: Dr. Ursula Wippich .

Wohlwissend, dass es schwer werden wird, sich in den Wahlbezirken gegen die etablierten Parteien durchzusetzen, hegen die Liberalen umso größere Hoffnungen, über die Reserveliste mit einigen Kandidaten in den Gemeinderat einziehen zu können. Rückenwind gibt ihnen die Europawahl . Am 7. Juni konnte die FDP in Schöppingen 13,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Damit war sie zweitstärkste Partei hinter der CDU und steigerte gegenüber 2004 ihren Stimmenanteil um mehr als das Doppelte.

Folgende Kandidaten stehen auf der Reserveliste, unter ihnen sind auch einige, die kein Parteimitglied sind: Marc Hoffmeister (Unternehmer), Georg Hofmann (Schlosser), Martin Ramschulte (Landwirt), Thomas Saar (Immobilienverwalter), Maria Schlüter (Pädagogin), Wolfgang Schneider (Unternehmensberater), Christian Sieverding (Fachschlosser), Dr. Ursula Wippich (Heilpraktikerin) und Markus Wissing (Student).

„Wir sind ein nach Berufen, Alter und Herkunft gut gemischtes Team“, betont Beisitzerin Dr. Ursula Wippich. Überzeugen will die FDP aber nicht nur mit einer engagierten Mannschaft, sondern auch mit einem Wahlprogramm, das an den Problemen der Bürger orientiert ist. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Stärkung der lokalen Wirtschaft, der Generierung zusätzlicher Umsätze, dem Ausbau des (Kurzzeit-)Tourismus und die Bewahrung der bäuerlichen Kultur. Details zum Wahl- und vorläufigen Arbeitsprogramm werden derzeit ausgearbeitet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/459664?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F697106%2F697117%2F
Vorfreude auf den Demo-Tag
Selmar Ibrahimovic, hat die Demo in Warendorf mitorganisiert.
Nachrichten-Ticker