Schöppingen
Eggeroder werkeln emsig an ihrer Heimatstube

Freitag, 25.02.2011, 18:02 Uhr

Schöppingen-Eggerode - Vor der Öffentlichkeit ein wenig verborgen arbeitet der Heimatverein Eggerode mit voller Kraft an der Renovierung seiner Heimatstube . Das alte Kaffeehaus Lammerding ist seit dem 1. Januar angepachtet worden und soll nun nach heutigen baulichen Bestimmungen eingerichtet werden.

Der Archivraum ist bereits so weit, dass in Kürze der Umzug von der Grundschule erfolgen kann. Zurzeit wird die Toilettenanlage auf den neuesten Stand gebracht. Sie wird behindertengerecht nutzbar sein.

Der Zeitplan sieht vor, dass die Einweihung der neuen Heimatstube am Ostermontag nach dem Hochamt von Pastor Stephan Wolf vorgenommen wird. Im Anschluss können alle Interessierten an dem Tag der offenen Tür die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen.

Der Heimatverein Eggerode besteht in diesem Jahr bereits zehn Jahre und möchte sein Jubiläum einerseits mit der Eröffnung der Heimatstube begehen, aber auch mit einem besonderen Fest am ersten Mai. Traditionsgemäß findet im Wallfahrtsort an diesem Tag die Eröffnung der Wallfahrt mit einem Pontifikalamt statt. Dazu wird Diözesanbischof Dr. Felix Genn erstmalig in Eggerode sein. Nach dem Festhochamt stellt der Heimatverein Eggerode den Maibaum an den Vechtesteinen auf und öffnet im Anschluss zu seinem Jubiläumsfest die Heimatstube. Es wird den ganzen Tag über ein kleines Festprogramm geben mit verschiedenen Angeboten für Erwachsene und für Kinder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/136069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F697054%2F697079%2F
Nachrichten-Ticker