Klavierabend im Alten Rathaus
Zwischen Virtuosität und Einfachheit

Schöppingen -

Solo-Klavierabende haben im Alten Rathaus mittlerweile Tradition – den nächsten spielt die Berliner Pianistin Gerlint Böttcher am kommenden Sonntag (20. Januar) um 18 Uhr. Eingeladen wurde sie vom Freundeskreis Schöppinger Konzerte und vom aktuellen forum/VHS.

Mittwoch, 16.01.2013, 10:01 Uhr

Pianistin Gerlint Böttcher bei einem Konzert.
Pianistin Gerlint Böttcher bei einem Konzert. Foto: Dr. L. Meiners

Böttcher absolvierte ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin , wo sie derzeit auch unterrichtet, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. Soloabende und Orchestertourneen führten sie quer durch Europa, nach Amerika und in den Nahen Osten.

Ihr Programm für Schöppingen gilt unter anderem dem böhmischen Komponisten Vaclav Vorisek (1791 bis 1825), für dessen Werk sie sich besonders einsetzt – nicht zuletzt durch eine CD-Einspielung, bei der sie Vo­risek mit Franz Schubert kombiniert hat. Das wird sie auch im Alten Rathaus tun.

Vorisek wuchs in Ostböhmen auf und kam 1813 nach Wien, hatte aber trotz der räumlichen Nähe keinen Kontakt zum acht Jahre jüngeren Schubert, heißt es in der Ankündigung weiter.

Mit Konzertetüden von Franz Liszt und den Variations serieuses op. 54 von Felix Mendelssohn schreitet der Klavierabend weiter in die Romantik fort. „Zwischen höchster Virtuosität und berührender Einfachheit wird also alles zu hören sein“, versprechen die Veranstalter.

 Karten gibt es im Vorverkauf (acht Euro) bei Schreibwaren Richler Schöp­pingen und beim aktuellen forum/VHS in Ahaus ( 0 25 61/9 53 70). An der Abendkasse kostet das Ticket zehn Euro, Schüler haben wie immer freien Eintritt.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1423046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F1779657%2F1779671%2F
In Würzburg läuft für die Preußen eine Menge schief
Okan Erdogan (unten links) ersetzte Abwehrchef Ole Kittnerr, hier bekämpft er Dominic Baumann.
Nachrichten-Ticker