Festgottesdienst und Einsegnung der Gedenkstelen / Eröffnung der Kunstroute am Sonntag
Zweimal einweihen

Schöppingen -

Die Gemeinde Schöppingen feiert in diesem Jahr Geburtstag – zusammen mit Rheine und Wettringen. Vor 1175 Jahren wurden die drei Kommunen in einer Urkunde Ludwigs des Frommen erstmals erwähnt. Zum Jubiläum gibt es am kommenden Sonntag einen Festgottesdienst in der Brictiuskirche.

Donnerstag, 30.05.2013, 07:05 Uhr

Weihbischof Dr. Christoph Hegge kommt in die Vechtegemeinde, um die Messe mit den Gläubigen zu feiern. Anschließend wird er die Stelen einsegnen, die seit Kurzem im Ortskern stehen. Die Pfeiler sollen an die alten Wehrtore Schöppingens erinnern und wurden auf Initiative des Heimatvereins und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde aufgestellt.

Der Festakt beginnt um 10 Uhr in der Kirche. Nach dem Gottesdienst zieht die Gemeinde mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr zur Gedenkstele am früheren Untertor. Dort wird Bürgermeister Josef Niehoff eine Ansprache halten, außerdem richtet Hubert Roosmann als Vorsitzender des Heimatvereins einige Worte an die Anwesenden. Der Bischof wird dann die Einsegnung vornehmen – selbiges tut er anschließend auch am ehemaligen Obertor. Nach diesem offiziellen Teil ist die gesamte Bevölkerung zu einem kleinen Imbiss im oder am Alten Rathaus eingeladen.

Gegen 13 Uhr steht schon der nächste Programmpunkt an: Dann wird die Kunstroute offiziell eröffnet. Alle Bürgerinnen und Bürger können beim Anradeln mitmachen. Auf einem etwa 30 Kilometer langen Rundkurs geht es rund um Schöppingen – auf dem Weg liegen 16 interessante Stationen zum Thema Kunst, von historischen Malereien bis hin zu modernen Skulpturen. 160 Schilder leiten den Radler über die Strecke.

Eine Karte sowie GPS-Daten können ab sofort über die neue Webseite heruntergeladen werden. An den Objekten selbst versorgen Hinweistafeln die Ausflügler mit Wissenswertem – wer mehr erfahren möchte, kann mit seinem Handy einen darauf abgebildeten „QR-Code“ einscannen und Infos abrufen.

Wer am Sonntag mitradeln möchte, wird gebeten, sich bei den Organisatoren der Initiative Schöppingen anzumelden, da auf der Hälfte der Strecke eine kleine Stärkung vorgesehen ist. Interessierte wenden sich an Rüdiger Sasse per Fax (0 25 55/99 74 29) oder E-Mail: info@sassekorn.de.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1686751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F1779657%2F1779658%2F
Nachrichten-Ticker