Ausstellung in der Heimatstube
Die Großen halfen den Kleinen

Schöppingen-Eggerode -

So viele interessierte Besucher waren zur Eröffnung einer Ausstellung in der Heimatstube bisher noch nie gekommen: Die Kinder der ersten bis vierten Klasse der Grundschule in Eggerode präsentierten nun 64 Bilder in den Räumen des Heimatvereins im Wallfahrtsort.

Mittwoch, 28.05.2014, 10:05 Uhr

Die Tür war noch geschlossen und die kleinen Künstler und Künstlerinnen hatten symbolisch ein Band davor gespannt. Florian Hölscher und Viktoria Nacke begrüßten die Anwesenden und luden alle ein, ihre Arbeiten anzuschauen. Danach zerschnitt Marie-Therese Relleke das Band und eröffnete somit die Ausstellung.

Die betreuenden Lehrerinnen Christa Hausmann und Andrea Scheipers hatten die Kleinen in wenigen Wochen dazu motiviert, sich selbst in ihrem Umfeld in Eggerode darzustellen. 26 verschiedene Motive sollten die Mädchen und Jungen suchen. Die Klassen drei und vier unterstützten die jüngeren Schüler der ersten und zweiten Klasse dabei.

Auf zwölf Bildern, die im Sachunterricht erstellt worden waren, hatten die Kinder außerdem den Wallfahrtsort Eggerode vorgestellt. Dabei waren nicht nur Schautafeln von Kapelle und Kirche entstanden, auch der Kreuzweg, die Gastronomie , Geschäftswelt und das Handwerk wurden thematisiert.

Im Ausstellungsraum zeigte der Heimatverein zusätzlich alte Filme aus dem Leben in Eggerode.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2480927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F2577972%2F2577973%2F
Nachrichten-Ticker