Münsterland Giro führt am 3. Oktober durch Schöppingen
Helfer gesucht

Schöppingen -

Der Sparkassen Münsterland Giro 2014 führt am 3. Oktober (Freitag) wieder durch das Gemeindegebiet Schöppingens. Ist die Gemeinde beim Giro 2012 noch davon ausgegangen, dass das nächste Rennen dieser Art erst 2016 wieder in Schöppingen stattfindet, wurde durch Änderungen in der Organisation und Zusammenlegung der Kreise Coesfeld und Borken das Rennen für die Durchfahrt Schöppingen und die traditionelle Bergwertung am Schöppinger Berg auf die Jahre 2014 und 2016 gelegt.

Dienstag, 26.08.2014, 17:08 Uhr

Das letzte Mal radelten die Fahrer des Münsterland Giros 2012 am Alten Rathaus vorbei durch Schöppingen.
Das letzte Mal radelten die Fahrer des Münsterland Giros 2012 am Alten Rathaus vorbei durch Schöppingen. Foto: Rupert Joemann

Für das größte Radrennen in Nordrhein-Westfalen mit circa 4500 Radsportlern sucht die Gemeinde Schöppingen nun tatkräftige Unterstützung. Auf einer Strecke von 24 Kilometern müssen für drei unterschiedliche Fahrerfelder aus den Richtungen Asbeck und Heek Streckenposten gestellt werden.

Um ein großes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, sollen dafür 90 freiwillige Helfer gefunden werden. Die Aufgabe wird sein, als Streckenposten die abgesperrte Strecke zu sichern und das Befahren durch Unbefugte zu unterbinden. Die Helfer sollten mindestens 18 Jahre alt sein und ein gewisses Durchsetzungsvermögen mitbringen. Im Außenbereich ist ein Auto von großem Vorteil.

Sparkassen Münsterland Giro 2014

Der Veranstalter zahlt für den gesamten Tag ein Verpflegungsgeld in Höhe von 25 Euro an jeden Helfer. Als Anerkennung und kleines Dankeschön für den Einsatz lädt die Gemeinde Schöppingen die Streckenposten im unmittelbaren Anschluss an die Veranstaltung zudem zu einem kleinen Imbiss mit Freibier in eine Schöppinger Gaststätte ein.

Münsterland-Giro 2013

1/37
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing
  •  

    Foto: Josef Thesing

Alle Personen, die als Streckenposten mitmachen möchten – auch die Helfer, die über Vereine gemeldet werden –, sollen sich persönlich bis zum 12. September bei der Gemeindeverwaltung Schöppingen, Dietrich Jansen ( ✆ 8827), Zimmer acht, melden.

Allgemeine Informationen zum Radrennen gibt es im Internet. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2698226?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F2577972%2F4848883%2F
Die Botschaften rund um die Preußen-Aufholjagd passen
Fußball: Kommentar: Die Botschaften rund um die Preußen-Aufholjagd passen
Nachrichten-Ticker