Carolyn Wonderland beim Bluesfestival
Eine Stimme, die vom Hocker haut

Schöppingen -

Die rötlich schimmernden Haare vom Wind zerzaust, eine Kette mit dem Peace-Zeichen um den Hals und ein verschmitztes Lächeln auf den Lippen. Das ist Carolyn Wonderland. Wer die Texanerin so auf ihrem Foto sieht, ahnt erstmal nicht, was hinter dieser zarten Person steckt.

Samstag, 09.05.2015, 08:00 Uhr

Carolyn Wonderland lächelt verschmitzt. Hinter der zarten Person steckt eine unglaublich kraftvolle Stimme.
Carolyn Wonderland lächelt verschmitzt. Hinter der zarten Person steckt eine unglaublich kraftvolle Stimme. Foto: Todd V. Wolfson

Nämlich irre viel Energie – und eine Stimme, die einen vom Hocker haut. Mal sanft und weich, dann wieder rau wie ein Reibeisen, als hätte die Sängerin die vergangenen Nächte mit jeder Menge Whiskey durchzecht.

Manch einer wird an dieser Stelle unweigerlich an Janis Joplin denken. Sängerin, Texas , eine gefühlvoll-rauchige Stimme, der sich kaum einer entziehen kann: Der Vergleich liegt nahe. Und wurde schon oft bemüht. „Das ist Fluch und Segen zugleich“, sagte Carolyn Wonderland unlängst im Interview mit einem amerikanischen Magazin. „Ich könnte mir schlechtere Dinge vorstellen, die über einen gesagt werden – aber niemand kann jemals solche Erwartungen erfüllen.“ Als Mädchen, das in Texas aufwächst, lerne man, Janis Joplins Lieder nur still und leise für sich zu singen. „Es wäre albern, das in der Öffentlichkeit zu tun – denn niemand kann es besser als Janis, und nur wenige können dem gerecht werden.“

Aber Carolyn Wonderland kann es irgendwie doch, wie sie eindrucksvoll auf ihrem Album „Peace Meal“ beweist: Der erste Titel auf der Platte ist „What Good Can Drinkin‘ Do“ von Janis Joplin. 2009 hatte Wonderland ihn erstmals auf einer Tribute-Veranstaltung performt.

Ob der Song auch in Schöppingen zu hören sein wird? Wer weiß. Carolyn Wonderland hat noch sehr viel mehr in petto – ist „Peace Meal“ doch schon ihr insgesamt neuntes Album. Und neben klassischem Blues gibt es darauf auch „Elemente aus Country, Swing, Zydeco, Surf, Gospel und Soul“ zu hören, wie die Veranstalter vom Kulturring Schöppingen schreiben. Passt also wunderbar in das Konzept der musikalischen Grenzgebiete.

Zum Thema

Tickets für das Bluesfestival am 23. und 24. Mai (Samstag und Sonntag) gibt es auf der Webseite des Kulturrings. Bändchen für die Veranstaltungen gibt es zudem in der Weinhandlung von Richard Hölscher. Sie kosten 40 Euro für einen Tag beziehungsweise 58 Euro für beide Tage. Wonderland spielt sonntags.

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3242446?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F4848866%2F4848874%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker