Aktion „Tatort Land – Eine Frage der Ähre“
Landjugend erschafft Treckerparadies

Schöppingen -

Eine Strohpuppe bauen, Kisten stapeln, Spielzeugtrecker organisieren – einiges zu tun hatten die Mitglieder der KLJB Schöppingen am Wochenende. Sie nahmen an der diözesanweiten Aktion „Tatort Land – Eine Frage der Ähre“ teil und mussten über 48 Stunden immer wieder verschiedene Aufgaben lösen.

Mittwoch, 28.06.2017, 17:06 Uhr

Rund 250 Spielzeugtrecker haben Mitglieder der Landjugend am Wochenende gesammelt und damit ein Spielzeugparadies auf dem Hof Große Lutermann erschaffen. Das war eine der Aufgaben bei der diözesanweiten Aktion „Tatort Land – Eine Frage der Ähre“
Rund 250 Spielzeugtrecker haben Mitglieder der Landjugend am Wochenende gesammelt und damit ein Spielzeugparadies auf dem Hof Große Lutermann erschaffen. Das war eine der Aufgaben bei der diözesanweiten Aktion „Tatort Land – Eine Frage der Ähre“ Foto: Landjugend Schöppingen

Am Ende erzielte die Schöppinger Landjugend den sechsten Platz von insgesamt 26 Gruppen.

Am Freitag bekamen sie direkt die erste Aufgabe: eine Strohpuppe bauen. Schon während der Planung fing die nächste Aktion „Kisten-Stapeln“ an. Zudem führten die Landjugend-Mitglieder Interviews mit Schöppinger Bürgern aus allen Altersklassen. So wollten sie sich mit ihnen über die ländliche Situation austauschen. Die Befragung fiel der Landjugend zufolge ziemlich überraschend aus, da die Landwirtschaft in den Interviews aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wurde. Unter dem Motto „Regional und Saisonal“ klang der Samstag mit einem Grillabend aus.

Am Sonntagmorgen ging es dann direkt mit den nächsten Aufgaben weiter. Eine bekam dabei besonders viel Aufmerksamkeit: Es galt, möglichst viele Spielzeug- und Trampeltrecker zu organisieren. Alle ergriffen sofort die Initiative und der Hof Große Lutermann verwandelte sich – mit 250 Treckern – schnell in ein Spielzeugparadies für kleine und große Kinder. Das Wochenende endete mit einer Hofführung auf dem Hof Kerstermann-Halsbenning auf dem Ramsberg.

Die Aktion sollte im gesamten Bistumsgebiet dazu anregen, sich mit dem Landleben und der Landwirtschaft auseinanderzusetzen und die Gruppengemeinschaft zu stärken.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4965011?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker