Veränderungen bei der Initiative Schöppingen
Neues Gesicht fürs Marketing

Schöppingen -

Die Initiative Schöppingen stellt sich neu auf: Doris Blick unterstützt sie ab sofort als Mitarbeiterin für Marketing und Kommunikation. Auf der Homepage der Gemeindeverwaltung ist die Initiative auch nicht mehr als Werbegemeinschaft, sondern als Wirtschaftsförderungsverein verzeichnet.

Mittwoch, 05.07.2017, 08:07 Uhr

Offizielle Vorstellung: Uwe Jansen (l.), Alfons Pacholak (Mitte) und Mechthild Dirksen (2.v.r.) von der Initiative Schöppingen stellten Bürgermeister Franz-Josef Franzbach (r.) Doris Blick (2.v.l.) als neue Mitarbeiterin für Marketing und Kommunikation vor.
Offizielle Vorstellung: Uwe Jansen (l.), Alfons Pacholak (Mitte) und Mechthild Dirksen (2.v.r.) von der Initiative Schöppingen stellten Bürgermeister Franz-Josef Franzbach (r.) Doris Blick (2.v.l.) als neue Mitarbeiterin für Marketing und Kommunikation vor. Foto: Guido Kratzke

Der Vorsitzende der Initiative, Alfons Pacholak , stellte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Mechthild Dirksen und Uwe Jansen am Montagnachmittag Doris Blick offiziell Bürgermeister Franz-Josef Franzbach im Rathaus vor. Sie erläuterten ihre mit der neuen Mitarbeiterin verknüpften Hoffnungen und Erwartungen.

Nicht nur die Homepage, sondern auch die Facebook-Seite der Initiative wurde bislang von den Ehrenamtlern nur sporadisch bespielt. Das soll sich zukünftig deutlich ändern, auf einer neuen Facebook-Seite soll durchgestartet werden.

Wie Social-Media-Arbeit aussehen kann, dass zeigt Doris Blick, die vor zwei Jahren mit ihrem in Schöppingen geborenen Mann in dessen Heimatgemeinde gezogen ist, auf der Facebook-Seite ihres Kleingewerbes „Garten-Blick“, wo sie selbst gemachte Marmeladen, Chutneys und mehr präsentiert. „Die Seite der Initiative soll im Netz zur ersten Adresse für Informationen zu Einzelhandel und Gewerbetreibenden werden“, verweist sie darauf, dass Qualität ihre Zeit benötige.

Mit der Neuausrichtung sollen die Attraktivität der Initiative gesteigert und neue Mitglieder hinzugewonnen werden. „Sie hat dafür allerdings nur ein begrenztes Zeitbudget“, betont Pacholak.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4984276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker