Ausstellung im St.-Antonius-Haus
Malen für die Seele

Schöppingen -

Seit genau 20 Jahren besteht die Wohnraumgalerie im St.-Antonius-Haus in Schöppingen. Ilona Hickstein hatte sie 1997 mit einer Ausstellung des Krefelder Künstlers Zbiguier Szendera ins Leben gerufen. Seitdem hat es jährlich Ausstellungen in der Wohnraumgalerie gegeben. Seit Samstag sind nunmehr Werke von Martina van der Linde dort zu sehen.

Dienstag, 11.07.2017, 09:07 Uhr

Kleinformatige Acryl-Malereien auf Leinwand sind seit Samstag im St.-Antonius-Haus zu sehen. Geschaffen hat sie Martina van der Linde.
Kleinformatige Acryl-Malereien auf Leinwand sind seit Samstag im St.-Antonius-Haus zu sehen. Geschaffen hat sie Martina van der Linde. Foto: Alfons Körbel

Martina van der Linde ist 1959 geboren und Mutter zweier erwachsener Söhne. Nach ihrem Abitur begann sie die Ausbildung zur staatlich anerkannten und geprüften Erzieherin. Mit 33 Jahren erkrankte sie psychisch und ist seit 2013 wohnhaft im St.-Antonius-Haus.

Ihre Arbeiten sind kleinformatige Acryl-Malereien auf Leinwand, die sie seit Beginn ihrer Krankheit gerne malt. „Wenn ich das Bedürfnis habe, fange ich an“, sagt sie. Dabei seien die Inhalte und Themen nicht geplant sondern eher zufällig. „Wenn ich male, geht es mir besser“, betont sie. Das Malen sei gut für die Seele. Deshalb wünscht sie sich und schlägt vor, vielleicht im Antonius-Haus auch das Angebot der Kunsttherapie einzuführen.

Wie sie in ihrer Begrüßungsansprache anhand einiger ihrer Exponate erklärte, lassen ihre Bilder zu einem großen Teil auch auf ihre Persönlichkeit zurückschließen.

Im Flur vor der Mensa zeigt Martina van der Linde Arbeiten experimenteller Art, indem sie nicht – wie gewohnt – den Pinsel als Werkzeug benutzt, sondern einen kleinen Plastik-Spatel für den Farbauftrag wählt. So hinterlässt das Ergebnis einen spontaneren Eindruck. Für das Nebengebäude hat sie Bilder ausgewählt, in denen die Farbwahl sehr zum Gelb tendiert.

Besonders freute sich Martina van der Linde über die sehr vielen Gäste, die zu ihrer Ausstellungseröffnung gekommen waren. Zum Empfang erklang Musik, die sie selbst mit ihrer Musiktherapeutin eingespielt und aufgenommen hatte.

Nach einem Rundgang durch die Ausstellung lud van der Linde alle ihre Gäste noch zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken in die Mensa ein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5000884?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker