Blues-Festival
B.B. King entdeckt Anderson

Schöppingen -

Der Australier Hamish Anderson tourt zwar erstmals im Mai mit seiner Band durch Europa, dennoch ist er auch in der europäischen Blues-Szene kein Unbekannter.

Montag, 09.04.2018, 06:04 Uhr

Der Australier Hamish Anderson tritt beim Schöppinger Blues-Festival zum allerersten Mal in Deutschland auf.
Der Australier Hamish Anderson tritt beim Schöppinger Blues-Festival zum allerersten Mal in Deutschland auf. Foto: privat

Yahoo Music setzte den gebürtigen Melbourner 2016 auf die Liste der zehn besten Neukünstler. Ein Jahr zuvor hatte Anderson schon für die Single „Burn“ den Independent Music Award in der Kategorie „Bester Blues Song“ erhalten.

Entdeckt wurde der 1991 geborene Hamish Anderson von keinem Geringeren als B.B. King. Die am 14. Mai 2015 im Alter von 89 Jahren verstorbene us-amerikanische Blues-Legende B.B. King ließ Hamish Anderson im Jahr 2014 auf seiner letzten Tour mehrmals im Vorprogramm auftreten.

Der Blues-Rock-Musiker Anderson lernte mit zwölf Jahren, Gitarre zu spielen. Fünf Jahre später fing er an zu singen und außerdem Songs zu schreiben. 2013 gab er seine Debüt-Platter heraus. Ein Jahr danach entschied er sich in die USA zu gehen. Dort erhoffte er sich bessere Karriere-Möglichkeiten – und wurde gleich von B.B. King entdeckt.

Das Zwei-Tages-Ticket (limitiertes Kontingent) kostet inklusive aller Gebühren 65 Euro und kann nur über die Internetseite des Kulturrings bestellt werden. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5646407?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Systemwechsel positiv angelaufen
Die Ausländerbehörde setzt seit Anfang der Woche verstärkt auf Terminsprechzeiten.
Nachrichten-Ticker