Aufstockung des Neubaus
Umbauarbeiten am St.-Brictius-Kindergarten gestartet

Schöppingen -

Da haben Pfarrgemeinde und politische Gemeinde schnell zugegriffen. „Die Lösung lag wie auf einem Silbertablett“, sagt Heinz Gewering, Leiter der Zentralrendantur. Gemeint ist die Aufstockung des Neubaus des St.-Brictius-Kindergartens.

Dienstag, 07.08.2018, 06:00 Uhr

Die Planungen schauen sich (v.l.) Heinz Gewering (Zentralrendantur), Wiljo Krechting (Bauherr), Melanie Rotterdam (Kita-Leiterin) und Willy Krechting (Planer) an. Die Arbeiten haben in der vergangenen Wochen begonnen.
Die Planungen schauen sich (v.l.) Heinz Gewering (Zentralrendantur), Wiljo Krechting (Bauherr), Melanie Rotterdam (Kita-Leiterin) und Willy Krechting (Planer) an. Die Arbeiten haben in der vergangenen Wochen begonnen. Foto: Rupert Joemann

Spätestens Ende des Jahres soll Platz für eine neue Kita-Gruppe geschaffen werden. In der vergangenen Woche haben die Umbauarbeiten begonnen.

Schon beim Neubau vor fünf Jahren wurde eine Erweiterung mit eingeplant. Damals wurden im Erdgeschoss 345 Quadratmeter für zwei Gruppen geschaffen. Es wurde extra eine Betondecke eingezogen, um die eine mögliche Erweiterung offenzuhalten, so Bauherr Wiljo Krechting. Auch der Platz für eine Treppe ist mit eingearbeitet worden.

Trotz aller vorausschauenden Planungen wird derzeit eifrig im Dachgeschoss gearbeitet. Dazu ist eigens ein Loch ins Dach gemacht worden, um die Materialien leichter nach oben zu transportieren. Weiterer Vorteil: Der Kindergarten-Betrieb kann normal weiterlaufen.

Verzögert hatte sich der Baubeginn dadurch, dass die angedachten Brandschutzmaßnahmen verändert werden mussten. „Wir haben eine zusätzliche Wand und einen Rettungsweg eingeplant“, erklärt Planer Willy Krechting.

Neu ist auch, dass über den genutzten Räumen ein Dachausbau erfolgt. „Wo Räume genutzt werden, gibt es keine Dachschrägen“, sagt Willy Krechting. Die restlichen 160 Quadratmeter stehen leer und können als Lagerfläche genutzt werden.

185 Quadratmeter stehen dann zur Verfügung. So können sich die Kinder auf einen Gruppen-, Ruhe- und Nebenraum freuen. Einziehen wird dort die gemischte Gruppe (zwei bis sechs Jahre). 20 Mädchen und Jungen, sechs davon unter drei Jahren, gehören dieser Gruppe an.

Die durch den geplanten Umzug der gemischten Gruppe freiwerdenden Räume im Erdgeschoss werden jetzt schon durch eine neue U 3-Gruppe belegt. Bis zur Fertigstellung bezieht die gemischte Gruppe den Bewegungsraum.

„Wir sind in Schöppingen voll“, sagt Heinz Gewering . Steige der Bedarf weiter, müsse geschaut werden, wie der erfüllt werden könne, so der Leiter der Zentralrendantur. Die größeren Kapazitäten werden vor allem benötigt, weil die Eltern ihre Kinder immer früher in den Kitas anmelden.

„Es fehlen zwölf U 3-Plätze und es wird sofort gebaut. Das ist schon toll“, lobt Melanie Rotterdam, Leiterin des St.-Brictius-Kindergartens und des Familienzentrums, die Verantwortlichen. Das sei keine Selbstverständlichkeit.

Der Mietvertrag läuft über 20 Jahre.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5958802?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker