Nikolausempfang
Lieber mit Rakete statt Schimmel

Schöppingen -

Der Nikolaus ist ein alter Mann. Diese Vermutung äußerten zumindest die Kinder beim traditionellen Nikolausempfang am Mittwochnachmittag auf dem vollen Rathausplatz. Und weil der Heilige ein alter Mann ist, hatten die Mädchen und Jungen der Brictiusschule netterweise einige Tipps für ihn parat.

Mittwoch, 05.12.2018, 18:22 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 17:41 Uhr
Auf seinem Schimmel zog der Nikolaus zum Rathausplatz, wo er den mehreren Hundert Besuchern zuwinkte.
Auf seinem Schimmel zog der Nikolaus zum Rathausplatz, wo er den mehreren Hundert Besuchern zuwinkte. Foto: Rupert Joemann

So empfahlen die Kinder der Klasse 1 b dem Nikolaus, lieber mit einer Rakete aus dem Himmel zu kommen als auf einem Schimmel. Das sei deutlich bequemer – sowohl für den Nikolaus als auch den Schimmel. „Ihr macht euch Gedanken, dass es mir gut geht. Danke für die Fürsorge“, sagte der Nikolaus (Günter Korthues).

In den Liedern der Kinder war aber auch durchaus eine gehörige Portion Eigennutz zu vernehmen. „Wenn du mich als Helfer hast, teilen wir die schwere Last“, bot sich so zum Beispiel die Klasse 1 c an.

Und auch die Kinder der 2 b kombinierten die Sorge um das Wohl des Nikolauses mit der eigenen Sehnsucht nach Geschenken: „Du bist müde“, meinten die Grundschüler angesichts der langen Reise des weißbärtigen Mannes, der begleitet wurde von Knecht Ruprecht und Hans Muff. Deshalb wollten sie ihm helfen. Wenn er die Hälfte seines großen Sacks auskippen würde, „dann hast du’s nicht mehr so schwer“.

Damit sich der Nikolaus ein wenig ausruhen kann, wollten ihm die Kinder die Stiefel ausziehen und mit einer warmen Decke zudecken. Die Idee mit dem Ausruhen fand der Nikolaus noch ganz sympathisch, aber die Stiefel ausziehen, das müsse ja nicht gerade sein. Das Argument des Nikolauses: „Dann komme ich gar nicht mehr hoch.“ Und das könne er sich ja nicht leisten, schließlich wollten alle Mädchen und Jungen besucht werden.

Auch die Klasse 2 c drückte in ihrem Lied die Hoffnung aus, reichlich beschenkt zu werden. Gingen sie leer aus, fänden sie das gar nicht nett und schickten ihn einfach wieder weg. Ob das Fortjagen mit einer Rakete oder auf dem Schimmel erfolgen würde, blieb offen. Doch soweit musste es nicht kommen. Der Nikolaus versprach, dass jeder beim anschließenden Hausbesuch eine Menge Süßigkeiten bekomme.

Und weil der Nachmittag ganz im Zeichen der Mobilität des Nikolauses stand, passte der Nikolaus-Rock, den die 2 c präsentierte, perfekt. Dabei rast der heilige Mann mit dem Motorrad durch die Stadt. Das Lied gefiel dem Nikolaus so gut, dass er sich für den Donnerstag, beim Besuch der Grundschule, eine Wiederholung wünschte. „Ja“, versprachen die Kinder und Lehrerin Heide Zimny lautstark.

Die Kinder erwiesen sich beim Empfang bei den Liedern als äußerst textsicher. Zu Beginn hatten die Grundschüler und die Kinder der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Begleitung der Feuerwehrkapelle den Nikolaus, Knecht Ruprecht und Hans Muff auf ihren Pferden vom Obertor abgeholt und zum Rathausplatz begleitet. Dort überreichte Bürgermeister Franz-Josef Franzbach dem heiligen Mann den Schlüssel, „schließlich soll keine Tür dem Nikolaus verschlossen bleiben“.

Nikolausempfang in Schöppingen 2018

1/48
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
  • Mehrere Hundert Besucher empfingen am Mittwochnachmittag den Nikolaus auf dem Schöppinger Rathausplatz. Foto: Rupert Joemann
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6237597?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Der Aasee bleibt in Gefahr
Nach dem Umippen des Aasees im August wurden 20 Tonnen tote Fisch geborgen. Eine solches Szenario sei auch künftig nicht auszuschließen, so die vorläufige Quintessenz eines Gutachtens zum Fischsterben.
Nachrichten-Ticker