Interview
Rätselraten um das neue Prinzenpaar

Schöppingen -

Der Vorhang fällt am Freitag um genau 20.11 Uhr. Dann marschiert das neue Prinzenpaar des Neuen Schöppinger Kolping Karneval Vereins (NSKKV) beim Büttabend in den Saal ein. Im Gespräch mit WN-Redakteur Rupert Joemann ließen sich Prinz und Prinzessin vorab ein paar Informationen über sich entlocken.

Donnerstag, 31.01.2019, 18:00 Uhr
Wer ist dieses Jahr Karnevalsprinz? Das Geheimnis wird heute Abend gelüftet. Gerätselt werden darf aber schon jetzt.
Wer ist dieses Jahr Karnevalsprinz? Das Geheimnis wird heute Abend gelüftet. Gerätselt werden darf aber schon jetzt. Foto: Rupert Joemann

Der Vorhang fällt am Freitag um genau 20.11 Uhr. Dann marschiert das neue Prinzenpaar des Neuen Schöppinger Kolping Karneval Vereins (NSKKV) beim Büttabend in den Saal des Alte-Post-Hotels ein. Traditionell halten die Schöppinger Karnevalisten es geheim, wer die neuen Tollitäten sind. Im Gespräch mit WN-Redakteur Rupert Joemann ließen sich Prinz und Prinzessin dennoch vorab ein paar Informationen über sich entlocken.

Prinz und Prinzessin sind sehr begehrte Titel in Schöppingen, die nur einmal im Jahr verliehen werden. Wo standen denn Ihre närrischen Wiegen?

Prinz: Natürlich in Schöppingen. Meine erste Sitzung mit dem Elferrat hatte ich in der Brüningmühle. Das ist also schon ein paar Jährchen her.

Prinzessin: Ich habe als Jugendliche selbst ein paar Jahre in der Garde getanzt und später die erste Minigarde mitgegründet.

Aus Ihren Antworten entnehme ich, dass Sie dem jugendlichen Alter schon etwas entwachsen sind.

Prinz (lacht): Aber nur etwas.

Prinzessin: Das erkennt man schon daran, wie lange wir verheiratet sind.

Wie lange denn?

Prinz: Das können wir an dieser Stelle nicht sagen. Sonst würden wir zu viel verraten.

Wenn ich richtig informiert bin, haben Sie Kinder.

Prinzessin: Das stimmt. Aber auch da können wir leider keine Details nennen, sonst wüssten viele alteingesessene Schöppinger sofort Bescheid, denn die Konstellation ist nicht unbedingt alltäglich.

Und, sind die Kinder auch jeck?

Prinzessin: Klar. Sogar der Junge hat, als er ganz klein war, in der Garde getanzt.

Prinz: Später hat er aber eine andere Sportart für sich entdeckt, die er bis heute ausübt.

Die Mitgliedschaft im Elferrat ist ja durchaus mit viel Arbeit verbunden. Welche Aufgabe haben Sie denn dort?

Prinz: Ich hatte schon viele Positionen. Heute liegt mein Hauptaugenmerk auf der Organisation.

Dabei haben Sie ja durchaus beruflich etwas Handfestes gelernt.

Prinz: Das ist richtig.

Jetzt stehen aber erst einmal die Höhepunkte der Session an: Büttabend, Büttnachmittag und der Umzug.

Prinzessin: Dazu kommt auch noch der Kinderkarneval.

Sind Sie da nervös?

Prinz: Wir beide sind ja jetzt schon seit etlichen Jahren dabei und kennen die Aufgaben als Karnevalsprinzessin und -prinz.

Waren Ihre Eltern auch Prinz oder Prinzessin?

Prinzessin: Nein.

Man munkelt, Sie seien zum Prinzen gewählt worden, weil der NSKKV als Ausrichter des diesjährigen Kongresses des Bundes Westfälischer Karneval einen erfahrenen Mann als Repräsentanten haben will.

Prinz (lacht): Alt genug bin ich auf jeden Fall.

Da zwingt sich die Frage auf: Waren Sie schon mal Prinz?

Prinz: Kein Kommentar. Die Antwort, egal wie sie ausfiele, würde ja den Kreis der Kandidaten enorm einschränken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6359981?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F
Nachrichten-Ticker